diy quilt design wall.

während ich die stunden zähle, bis endlich mein neues quilting equipment geliefert wird, habe ich ein weiteres profi- utensil selbst gebaut: eine quilt design wall. schon vor einigen wochen habe ich dafür die kommode aus meinem zimmer verbannt und einen der arbeitstische umgestellt. gestern haben der mann mir dann im baumarkt die nötigen utensilien besorgt und ich hab das ding zusammengebaut.

man braucht:

  • dämmstoffplatten, anzahl je nach größe der platten und der gewünschten endgröße der design wall (bei mir waren es sechs platten à 5,29 €, also 31, 74 € zusammen)
  • ggf. eine kleine säge zum kürzen der platten
  • starkes, breites gewebeband (zb von t.esa; 50m- rolle à 11,49 €)
  • polyestervlies (für meine wall 1,60 breit; 3m à 7 €; 21 euro insgesamt)
  • weißen baumwollstoff (meiner war 1 m breit, ich habe 6m à 5 € genommen; 30 € insgesamt)
  • tackerpistole
  • gipskartonschrauben und -dübel, winkel und haken für die wandbefestigung (insg. ca. 7 €)
  • gesamtkosten für (m)eine design wall in den maßen 180*210 cm: 101, 23 €

diy making a quilt design wall.

ich habe zuerst drei der platten um 40 cm gekürzt, dann die drei gekürzten platten zusammengesteckt und mit tape fixiert.
diy making a quilt design wall.

dann wurden die drei langen platten zusammengesteckt, fixiert, an die drei kurzen gesteckt, alles zusammen getaped und nochmal zusätzlich durch eine runde tape nahe der außenkanten fixiert. wenn bis hierhin nichts gebrochen ist, ist das ganze dann eine recht stabile angelegenheit.

diy making a quilt design wall.

diy making a quilt design wall.

dann: polyestervlies auf dem boden ausbreiten, wall darauf legen und rund herum mit der tackerpistole festschießen.

diy making a quilt design wall.

diy making a quilt design wall.
den schritt anschließend mit dem weißen baumwollstoff wiederholen. da meine wall endmaße von ca. 2,10 meter mal 1,80 meter hat, musste ich sowohl das vlies als auch den stoff in zwei bahnen nebeneinander legen bzw. zusammennähen, damit es über die gesamte fläche reicht.
vom wohnzimmer in die quiltwerkstatt befördern (solltet ihr das nachbauen, denkt unbedingt daran, auszuprobieren, ob ihr das fertige riesending vom zusammenbau- an den bestimmungsort bekommt; türrahmenhöhe, ecken und winkel in der wohnung, an denen man vorbei muss etc.).
quilt design wall.
fertig. das tischchen davor ist der basteltisch vom großen sohn, den ich bei bedarf dann einfach zur seite schiebe, um die design wall auf der ganzen fläche nutzen zu können. bis auf die tatsache, dass das gewebeband durchschimmert bin ich mit der desgin wall sehr zufrieden. mal sehen, ob es mich irgendwann ausreichend nerven wird, damit ich noch eine weitere lage vlies aufbringe. ich freue mich darauf, alle folgenden quilts daran probe- layouten zu können und dafür nicht immer so umständlich das bett oder den boden freiräumen und den großen sohn in schach halten zu müssen, damit er mir nicht wieder alles durcheinanderwirbelt. noch lehnt die design wall an der wand, heute nachmittag werden wir sie festschrauben. hach. :)

2 Kommentare

  1. Ramona
    Am 19.10.2010 um 14:06:40 Uhr [Link]

    *W*O*W*

  2. evelyn74
    Am 19.10.2010 um 14:52:05 Uhr [Link]

    Das ist wirklich eine super Idee!!! :-D

    Lg, Evelyn!

Mehr lesen:

Vorheriger Artikel:
Nächster Artikel: