Der wichtigste Freund.

Die Babypuppe, die ich meinem großen Sohn nähte, als ich mit dem kleinen schwanger war, ist derzeit unentbehrlicher Begleiter des großen Sohns. Egal, wo wir hingehen, das Baby muss mit, und zwar unbedingt. Es sitzt dann mit im Kinderwagen und der große Sohn unterhält sich mit ihm, zeigt ihm, was es so zu sehen gibt und hält es auch mal hoch, damit das Baby den Hund/ den Kran/ den Vogelschwarm auch ja gut sehen kann.

"baby auch mit!"

"baby auch mit!"

Er passt sehr drauf auf, dass sein kleiner Bruder das Baby nicht in die Finger bekommt, damit er das bloß nich aus Versehen kaputt macht. Neulich hatte der große Sohn seinen ersten richtigen Trotzanfall, so richtig schön mit markerschütterndem Gekreische und Geschrei und er hat dabei eine Kraft entwickelt, dass der Papa ihn kaum mehr auf dem Arm halten konnte. Als das Schlimmste vorbei war, zog sich der große Sohn seine Mütze tief ins Gesicht, steckte sich den Daumen in den Mund und kuschelte sich an sein Baby.

"baby auch mit!"

Gewickelt, umgezogen und „eingeölt“ (ohne Öl) wird die geliebte Puppe auch regelmäßig.

"baby auch mit!"
Zur Zeit werde ich immer drauf hingewiesen, dass dem Baby kalt ist und es dringend einen „Bobaba“ (Pullover) braucht. Sobald ich etwas Luft habe, werde ich ihm also einen Puppenpullover stricken und gleich noch ein paar andere neue Klamotten dazu machen. Aus dem Puppenbaby soll langsam ein kleines Puppenkind werden.

2 Kommentare

  1. Mama Miez
    Am 26.02.2011 um 21:38:32 Uhr [Link]

  2. Kirsti
    Am 27.02.2011 um 11:43:51 Uhr [Link]

    Hallöchen!

    Ich finds toll, dass dein Großer die Puppe so mag. Sind aber auch süß, die Beiden.

    Bei Kirsten von Seitenstiche gab es vor kurzem ein Tutorial für eine Puppentrage. Vielleicht wär das was für deinen Lütten, wenn er das Baby ja immer dabei hat.
    http://seitenstiche.blogspot.com/2011/02/puppentrage-mit-kleinem-tutorial.html

    Liebe Grüße
    Kirsti

Mehr lesen:

Vorheriger Artikel:
Nächster Artikel: