für Stephanie.

healing doll for stephanie.

Anfang der Woche hat diese junge Dame ihre Puppenmama erreicht. Dies ist eine Heilpuppe; ihre Puppenmama ist eine erwachsene Frau.

healing doll for stephanie.

Ich wurde in der Vergangenheit oft gefragt, was genau eine Heilpuppe sei. Die meisten stellen sich bei dem Wort vermutlich eine irgendwie auf wundersame Weise mit Heilkräften aufgeladene Puppe vor, die dann die Sorgen und Nöte, oder vielleicht auch den Hautausschlag oder die Kopfschmerzen ihrer Besitzerin heilt. So ist das natürlich nicht gemeint.

healing doll for stephanie.

Es ist schwierig, in Worte zu fassen, was genau eine Heilpuppe ist, was das überhaupt soll, eine „Heilpuppe“, woher sie ihre Heilkraft nimmt. Ich will es trotzdem mal versuchen.

healing doll for stephanie.

Vielleicht habt ihr schonmal vom „inneren Kind“ gehört. Der Begriff des „inneren Kindes“ steht symbolhaft für (meist schlechte) Erinnerungen und Gefühle aus der Kindheit. Jeder von uns trägt Lebensschmerz mit sich herum, große Teile davon stammen oft noch aus der Kindheit. In keiner Phase des Lebens erlebt man emotionalen Schmerz, Enttäuschung, Angst, Wut aber auch Freude und Glück unreflektierter und damit intensiver und unmittelbarer als als Kind.

healing doll for stephanie.

Es gibt viele Bücher zu diesem Thema und sie alle behandeln im Kern die Aussöhnung mit dem Inneren Kind, also mit all den negativen Gefühlen von damals, um jetzt, im Heute, bestimmte von damals übriggebliebene Ängste, Schmerzen, Traurigkeiten und daraus resultierende Verhaltensmuster überwinden zu können. Sich mit seinem Inneren Kind zu beschäftigen heißt also, sich all dem zu stellen, Fürsorge für es zu übernehmen und Verantwortung für seine Gefühle. Eine Heilpuppe kann dabei als eine Art Medium dienen, um mit dem Inneren Kind in Kontakt zu treten.

Dass meine Heilpuppen teurer sind, als „normale“ Puppen, liegt daran, dass die Arbeit daran auf eine gewissen Weise deutlich intensiver ist. Bevor ich mit der Arbeit an einer Heilpuppe beginne, habe ich oft tagelangen Austausch mit der Kundin per Mail oder auch mal telefonisch. Sie erzählt mir, welche Erinnerungen aus ihrer Kindheit sie quälen, welche Probleme in der Gegenwart daraus resultieren. Das hat sehr viel mit Vertrauen zu tun. Diese Heilpuppe hier ist die fünfte, die ich bislang gemacht habe, aber die allererste, von der ich (mit Erlaubnis der Kundin) Fotos zeige. Zu intim kam mir das bisher vor.

healing doll for stephanie.

In den Gesprächen, die ich mit der Kundin dann führe, erfahre ich über einen Menschen, den ich sonst gar nicht kenne, heftige, erschütternde Dinge. Ich kann nicht anders, als vieles davon sofort nachzuspüren. Vieles macht mir Gänsehaut oder einen Kloß im Hals, manchmal schießen mir Tränen in die Augen. Ich bin keine Therapeutin, deshalb gebe ich der Kundin nie Ratschläge zu diesen Dingen. Ich höre zu, nehme auf und empfinde nach. Die Geschichten, die ich dann höre, und die dazugehörigen Gefühle, und Gedanken begleiten mich in den folgenden Tagen und Wochen intensiv und fließen direkt in meine Arbeit an der Heilpuppe ein. An Heilpuppen arbeite ich nur, wenn ich mit diesen Gefühlen und Gedanken in Ruhe sein kann. Ohne Kinder, ohne Computer, ohne sonstige Ablenkung.

healing doll for stephanie.

Das äußere einer Heilpuppe richtet sich, wie sonst auch, zu großen Teilen nach den Wünschen der Kundin. Ich habe es gerne, wenn ich ein Foto bekomme von dem Kind, dass die Kundin einmal war und meist hat die Heilpuppe äußerlich dann einiges mit dem Kind auf diesem Foto zu tun. Manchmal werde ich auch gebeten, ein bestimmtes Kleidungsstück aus der Kindheit möglichst genau nachzuempfinden. Manchmal steckt in einzelnen Details der Kleidung auch eine Bedeutung, hier zum Beispiel in der großen Kapuze.

healing doll for stephanie.

Zusätzlich zu ihrer Kleidung bekommt eine Heilpuppe noch ein bis zwei Accessoires mit auf den Weg. Bisher waren das oft, so wie hier, eine kleine Tasche oder ein Beutel. Darin kann ein Kleines Erinnerungsstück aus der Kindheit aufbewahrt werden oder ein Brief, den man an das Innere Kind schreibt. Jede meiner Heilpuppen habe ich bisher außerdem mit einem oder mehreren passenden Heilsteinen ausgestattet.

healing doll for stephanie.

Eine Heilpuppe ist also eine Versinnbildlichung des Inneren Kindes, ein Hilfsmittel, eine Unterstützung bei der Arbeit an deinem Inneren Kind. Man kann all die schlechten Erlebnisse nicht ungeschehen machen, aber man kann sein verletztes inneres Kind trösten und so Versöhnung mit den Gefühlen aus der Vergangenheit finden. Eine individuell angefertigte Heilpuppe, die man streicheln, drücken und im Arm wiegen kann, kann das erleichtern.

4 Kommentare

  1. Lia
    Am 25.03.2011 um 10:30:13 Uhr [Link]

    Wow, ist die wunderschön geworden..

  2. ilona
    Am 26.03.2011 um 13:09:23 Uhr [Link]

    die puppe ist wunderschön geworden! und die erklärung dazu sehr gut, ich habe sie mit großem interesse gelesen!

    ganz liebe grüße
    ilona

  3. frau siebensachen
    Am 26.03.2011 um 23:03:10 Uhr [Link]

    was für eine wunderbare arbeit
    das fertigen von heilpuppen ist!

  4. evelyn74
    Am 04.04.2011 um 16:57:05 Uhr [Link]

    Das ist wirklich eine gute und wichtige Sache und du hast den Begriff sehr gut und verständlich erklärt! Ein grosses Kompliment für deine Mühe und deinen Einsatz; ich weiss, wie schwierig das -gerade mit 2 kleinen Kindern- oft ist!

    Ganz liebe Grüsse, Evelyn!

Mehr lesen:

Vorheriger Artikel:
Nächster Artikel: