kusselkissen.

zur zeit bin ich nachdenklich. ich hadere viel mit verschiedenen dingen, mag mich oft selbst nicht leiden und sehne mich nach ausgleich, ruhe, abwchslung, neuem input. der heutige tag war dann ein bisschen selbsttherapie. heute morgen haben frau jademond, die drei kleinen räuberkinder und ich zusammen gefrühstückt und ich durfte mir mal so einiges von der seele reden. dann habe ich mit maria mails ausgetauscht, die mich nachdenklich machten. ein bisschen arbeit später habe ich mich mit den jungs zusammen zum mittagsschlaf hingelegt, habe geschlafen wie ein stein und nachdem ich aufgewacht war, konnte ich noch eine dreiviertelstunde im bett sitzen und stricken, während links und rechts von mir die kinder schliefen, am fußende der kater schnarchte und draußen der wind ums haus heulte. das war schön: leises nadelgeklapper, tiefes kinderatmen, knackende fensterrahmen – und sonst nichts. ruhe.

nach dem mittagessen bestand der sohn eindringlich auf die erfüllung eines wunsches, den er schon länger hat: er wollte ein kuschelkissen nähen. nicht von mir genäht bekommen, sondern „sieba machennn!“, wie zur zeit so ziemlich alles. nun kann man einen noch nicht ganz zweidreivierteljährigen nicht einfach so an die nähmaschine setzen, aber ich wollte ihm diesen wunsch erfüllen und habe mich bemüht, ihm das gefühl zu geben, dass er sein kissen zum allergrößten teil selbst gestalten kann.

kusselkissen.

zuerst hat er sich stoffe ausgesucht. dann habe ich ihm einen trickmarker gegeben, mit dem er auf einem zurechtgeschnittenen stück leinen ein bild gemacht hat. das habe ich in einen stickrahmen gespannt und nachgestickt.

kusselkissen.

kusselkissen.
diese idee, kinderkunst auf stoff zu fixieren und teil von selbstgemachten familienschätzen werden zu lassen, stammt aus dem buch „handmade home“ von der allseits bekannten soule mama. ich finde diese idee so großartig, dass ich sie in den nächsten jahren sicherlich nochsehr oft verwenden werde.

kusselkissen.

kusselkissen.
wir haben sein bild dann mit den stoffstücken für die kissenvorderseite zusammengenäht und mit knöpfen verziert, die er sich aus meinem heiligen knopfglas selbst aussuchen durfte. für die rückseite hat er sich webbänder ausgesucht.kusselkissen.

kusselkissen.

und so ist ein kissenbezug ganz nach seinen wünschen entstanden, an dem er so viel mitbestimmen und mitmachen durfte, wie es möglich war.

kusselkissen.

kusselkissen.

kusselkissen.
kusselkissen.
kusselkissen.

es ist gerade noch so rechtzeitig fertig geworden, dass er es gleich mit ins bett nehmen konnte. ich hoffe, es wird ihm ein geliebter kleiner schatz werden, der ihn lange begleitet.

9 Kommentare

  1. Ramona
    Am 27.05.2011 um 20:20:47 Uhr [Link]

    Hach. Ich bin soo froh, daß sich der Tag für dich noch so schön gewendet hat. Das Kissen ist toll geworden! Und geben einem solche kleinen Miniprojekte zwischendurch nicht genau den Seelenfrieden, nach dem wir uns sehnen? Danke nochmal für das schöne Frühstück. Hat mir auch sehr gut getan (und das Curry heut abend).

    • ringelmiez
      Am 27.05.2011 um 20:26:53 Uhr [Link]

      ja, das war schön heute, die näherei mit dem sohn. ich hab halt doch die tollsten kinder der welt, auch wenn sie mich manchmal ganz schön fordern ;)
      hat das curry geschmeckt, ja?

  2. FibrePiratess
    Am 27.05.2011 um 21:14:24 Uhr [Link]

    Ach toll! Das freut mich, dass dein Tag heute irgendwie gut war.
    Das Kissen sieht phantastisch aus und ich finde die Idee absolut klasse. Dummerweise kann ich weder sticken, noch nähen, noch habe ich Kinder :-)

  3. stephani
    Am 27.05.2011 um 22:27:16 Uhr [Link]

    ich bin begeistert, da steckt so viel liebe & kreativität drin – wunderbar!

    gruß, stephani

  4. Nadine
    Am 28.05.2011 um 05:20:59 Uhr [Link]

    Was für ein glückliches Bild und so ein schönes Kissen! Ich liebe solche Projekte! Ich habe erst gestern eines mit meiner 2 1/2 jährigen Tochter abgeschlossen. Sie wollte doch so ein Pferd wie die kleine Schwester nähen ….. Und mit Grinsen mußte ich an Adelaide von SouleMama denken „Wanna make somethin‘?“ als ich Stoffe zur Auswahl bereitlegte…….

  5. Nala
    Am 28.05.2011 um 07:25:12 Uhr [Link]

    Es gibt so Zeiten da fühlt man sich einfach nicht richtig wohl.

    Schön das sich Dein Tag gedreht hat :)

    Und das Kissen ist echt wunderschön geworden! Das wird bestimmt ein Schatz.

  6. Micha
    Am 28.05.2011 um 10:36:47 Uhr [Link]

    Danke für deinen schönen Text und die Bilder! Das Kissen ist ganz toll geworden!

  7. Daniela
    Am 28.05.2011 um 11:58:07 Uhr [Link]

    Das ist ein richtig tolles Kuschelkissen geworden, wunderschön!!!

    Und das Witzige ist: ich hatte gestern genau dieselbe Inspiration, mit der Tochter so etwas mal zu machen. :-) Wenn man dann sieht was so wunderschönes bei rauskommt, dann will man am liebsten sofort loslegen. Sie schläft aber gerade. ;-)

  8. kristl
    Am 29.05.2011 um 23:36:05 Uhr [Link]

    sooooooo schön!!!!

Mehr lesen:

Vorheriger Artikel:
Nächster Artikel: