Adventsgarten.

Am Donnerstag waren alle Waldkindergartenkinder und ihre Eltern zu einem ganz besonderen, spätnachmittäglichen Ritual eingeladen: Dem Adventsgarten. Wir trafen uns, als es fast schon dunkel war auf dem Gelände des Waldseilgartens.

nachtaction.

Gemeinsam gingen wir leise in das große Tipi und setzten uns auf eine der Bänke am Rand. Auf einem Stuhl saß ein Mann und spielte Harfe. In der Mitte des Tipis war eine Spirale aus Tannenzweigen ausgelegt, in der Mitte Stand auf einem Holzklotz eine Große Kerze. An der Spirale entlang standen in regelmäßigen Abständen Apfellichter, die aber noch nicht brannten. Dabei versuchten alle, so leise wie möglich zu sein.
Der Reihe nach ging immer ein Kind mit oder ohne Elternteil die Spirale entlang, nahm sich die jeweils nächste Apfelkerze, entzündete sie an der großen Kerze in der Mitte, ging den Weg wieder zurück und setzte das Apfellicht wieder ab. So wurde die Spirale nach erleuchtet. Das klingt sehr schlicht und unspektakulär, aber war ein sehr schönes, besinnliches Ritual zum Einläuten der Adventszeit. Ich hatte die ganze Zeit Tränen in den Augen; lauter so kleine Kinder mit roten Bäckchen, die konzentriert mit einer Kerze in der Hand im Dunkeln versuchen, ihren Weg zu finden. Scha- nief. Es war knackekalt, so leise, wie es nur sein kann mit 20 Kindern und mehr als ebensovielen Erwachsenen in einem Zelt. An die Bitte, die Atmosphäre nicht durchs Fotografieren oder Filmen zu stören, habe ich mich gehalten und so gibt es nur diese beiden Fotos vom Treffen vor dem Zelt und eins von unserem Apfellicht, dass wir mit nach Hause nehmen durften.

apfellicht.

So schön wars :) Es ist nun also offiziell Advent. Beim Nähen der Nikolausstiefel, die ich euch gestern gezeigt habe, habe ich auch schon einige Kapitel des Hörbuchs von Charles Dickens‘ Weihnachtsgeschichte gehört – „baah! Humbug!“ – ich liebe es. Seid ihr auch schon ein bisschen in Adventsstimmung? Wie läutet ihr diese Zeit ein?

3 Kommentare

  1. ANJA
    Am 26.11.2011 um 08:00:12 Uhr [Link]

    Guten Morgen !

    Ich habe nur vom Lesen Deines Beitrages schon kleine Tränchen in den Augen….
    Wir werden heute den Adventskranz schmücken und morgen sollten die ersten Plätzchen in den Ofen wandern.
    Heute morgen kommt meine Schwester zu einem gemütlichen Frühstück und alle Kerzen die im Zimmer zu finden sind, werden angezündet.

    Ein wunderschönes Wochenende für Euch
    ANJA

  2. frau siebensachen
    Am 26.11.2011 um 10:33:19 Uhr [Link]

    für mich beginnt die adventszeit heute, obwohl ich noch garnicht in stimmung bin. doch an ‚unserer‘ schule ist heute das große adventsfest, und heute abend werde ich so voll mit tannenduft, transparentsternen und adventsliedern sein (ich singe dort im kleinen chor), daß dann der advent wirklich beginnt. heute abend spät winde ich dann unseren kranz (für den ich gleich sause, die kerzen zu holen). und am montag abend ist im kindergarten das alljährliche zauberhafte adventsgärtlein. darin koann ich dann richtig zur ruhe und besinnung kommen. und feuchte augen hab ich auch nach 8 jahren immer noch jedes mal!

    (das adventsgärtlein stammt übrigens aus der anthroposophischen heilpädagogik und ist in waldorfkindergärten sehr verbreitet. wie schön, daß es von anderen übernommen wird! ich finde es ein ganz besonderes ritual.)

  3. Tina Pappnase
    Am 26.11.2011 um 12:37:42 Uhr [Link]

    Das klingt nach einem wundervollen Ritual. So so schön.

    Ja, ich komme ganz langsam in Adventsstimmung auch wenn die Temperaturen hier in diesen Tagen wieder etwas milder sind.

    Der Adventskranz steht und ich werde heute die Lichterkette anbringen und demnächst auch Apfellichter aufstellen. (ich liebe die)

    Nachdem die ganze Adventszeit letztes Jahr hier ziemlich untergegangen ist und die Stimmung bei mir sehr im Keller war, will ich es dieses Jahr ruhig und besinnlich genießen.

    Alles Liebe für Euch

Mehr lesen:

Vorheriger Artikel:
Nächster Artikel: