Ich habe es getan.

Es ist passiert: Ich habe Wolle gekauft. Trotz Wollekaufverbot. Aber…aber natürlich kann ich das erklären, irgendwie,….ääääh, Schatz, es ist nicht das wonach es aussieht! Oder so.

shopping!

Naja. Natürlich ist es doch, wonach es aussieht: Zwei Knäuel Wolle, Rowan fine Lace nämlich. Streng genommen passen sie noch in die Regel: Wolle darf geauft werden, wenn ein Projekt nicht anders fertig gestellt werden kann. Denn gedacht sind die beiden Knäuele für Color Affection und Stripe Study, die ich beide zwar schon angestrickt hatte, mich aber mit der Farbkombination nicht anfreunden konnte. Genaugenommen hätte ich mir dann etwas anderes suchen müssen, was ich aus diesen garnen stricken kann, ohne zukaufen zu müssen. Habe ich auch. Aber der klassische Lace- Kram gefällt mir eben nicht so und die beiden Schoppel- Zauberbälle einzeln irgendwie auch nicht so recht, weswegen sie vermutlich ziemlich lange übrig geblieben wäre. Aber irgendwie war ich ja auch schon ziemlich auf die Tücher von Veera Välimäki fixiert und wollte die gerne stricken. Daher “brauchte” ich für jedes der beiden vorhandenen Garne ein besser passenderes Gegenstück, womit ich dann jeweils ein hübsches Schaltuch stricken kann. Und die habe ich dann heute gekauft. Also ihr seht, man kann sich das alles irgendwie zurechtbiegen und -mogeln, aber am Ende werte ich es doch als Regelbruch. Nunja. Habe immerhin gute fünf Monate ohne durchgehalten, war ja auch schonmal nicht so schlecht ist. Und ich gehe fest davon aus, dass es bis zum Ende des Jahres keinen weiteren Regelbruch geben wird. So. Genug herumgerechtfertigt, jetzt gehe ich stricken. :)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.