Adventsbazar in der Waldorfschule Wiehre.

waldorf advent bazar.

waldorf advent bazar.

waldorf advent bazar.

waldorf advent bazar.

waldorf advent bazar.

waldorf advent bazar.

waldorf advent bazar.

waldorf advent bazar.

waldorf advent bazar.

Freiburg hat recht viele Waldorfschulen, und fast jede bietet jedes Jahr einen Martins- oder Adventsmarkt an; manche sogar beides. Auf einem Markt der Waldorfschule im Stadtteil Wiehre war ich vergangenden Samstag zum ersten Mal. Es war der größte Waldorfmarkt, auf dem ich bisher war, mit dem reichhaltigsten Angebot und den meisten Verführungen. Es gab so viele Angebote, Stände, Leckereien, Kunsthandwerke zu bestaunen, dass meine Fotos nur einen winzigen Ausschnitt davon wiedergeben können.

Leider haben bei Weitem nicht alle Kunsthandwerker eine Homepage oder ein Blog. Eine meiner schönsten Neuentdeckungen findet man aber auch in Internet: edda Puppen und Filz. An ihrem Stand habe ich viel Zeit verbracht und gestaunt und bewundert. Ihre Puppen und Tiere sind nicht wie die üblichen Jahreszeitenfiguren eher zart und filigran, sondern richtig fest, dicht und stabil gefilzt. Nicht bloß zum hinstellen und Angucken, sondern richtig zum spielen. Und trotzdem mangelt es ihnen nicht an schönen, feinen Details. Am Stand von Eva Brandt habe ich für den großen Sohn eine schöne Kunstpostkarte gekauft.

Nach dem Markt wollte ich in der Stadt noch eine ganze Reihe Weihnachtserledigungen abarbeiten und musste nach einem Drittel davon die Segel streichen. Heute habe ich den größten Teil des Tages ruhend im Bett verbracht – irgendwie bin ich halt doch ein bisschen krank. Und eins bisschen schwanger. Es fällt mir schwer, zu akzeptieren, dass ich gerade einfach nicht genug Energie habe, um alle meine Vorhaben umzusetzen und den Alltag so locker über die Runde zu kriegen, wie ich das sonst gewohnt bin. Zur Zeit komme ich kaum mit der Beantwortung von Mails hinterher und auch Shop- Bestellungen können einzwei Tage länger brauchen, bis sie zur Post gehen. Ich hoffe, das legt sich bald wieder und ich werde nochmal mit einem schönen Schwall spätschwangerschaftlicher Power beschenkt.

5 Kommentare

  1. Ramona
    Am 02.12.2012 um 20:24:41 Uhr [Link]

    Die Waldorfschulen wechseln sich ab mit den Märkten. Eine macht den martinsmarkt, eine den Adventsmarkt etc. Sonst wäre es zuviel Aufwand. Wenn ich deine Bilder sehen, vorallem vom Holzstand und den Töpferwaren, bekomme ich gleich Sehnsucht. Die Zwerge haben wir hier auch zu Hause stehen. So schön!

  2. Frische Brise
    Am 02.12.2012 um 21:57:53 Uhr [Link]

    Ooohhh! Die Äste mit den Treppen sind ja wunderbar! Tolle Idee!
    Und? Bist Du bei den Knöpfen schwach geworden?

  3. Traumkraut
    Am 05.12.2012 um 06:45:38 Uhr [Link]

    Danke für den Website-Tip von Edda Puppen und Filz. Das sind wirklich zauberhafte Sachen :-)

    Viele Grüße
    M.

  4. Aine
    Am 05.12.2012 um 11:30:53 Uhr [Link]

    Wow, SO tolle Ideen….! Ach, hätten wir hier doch nur Waldorfschulen und überhaupt SCHÖNE Weihnachtsmärkte….! Naja gut, ein paar wenige gibt es schon, die ganz ok sind…. hm…

    Liebe grüße hinterlässt Dir die Aine

  5. Lisa
    Am 10.12.2012 um 19:19:30 Uhr [Link]

    Uih, was für schöne DInge. Bei unserem Basar gab es nicht so schöne Dinge zu bestaunen. Wer macht den die tollen Keramikteller? Bei dem Sterntalertellerchen in einem Flickr-Album hab ich fast Schnappatmung bekommen. Hast du da vielleicht eine Adresse, das wäre genau das richtige Geschenk für mein Patenkind. Ich wäre sehr dankbar.
    Liebe Grüße
    Lisa

Mehr lesen:

Vorheriger Artikel:
Nächster Artikel: