wip wednesday: Nestbau.

Tut mir leid, falls ich euch gerade schrecklich langweile mit fast-nur-noch- Schwangerschafts- und Babykram. Aber seit ich wieder halbwegs gesund bin, bin ich irgendwie auch sehr plötzlich sehr schwanger und auf einmal dauert es gar nicht mehr so lange, bis das neue Familienmitglied schlüpfen wird.

Ich muss sehr mit meiner begrenzten Energie haushalten, wenn ich die Tage, insbesondere die Nachmittage mit beiden Jungs einigermaßen heil überstehen will. Dieses Baby liegt meistens in einer für mich sehr unbequemen Position in meinem Bauch; ständig schiebt es mir seine kleinen Füße (immerhin, juhu!, liegt es nun richtig herum!) fest unter die Rippen und tritt mir in den Magen, während es mit seinem Kopf den Muttermund anbohrt. Dazu kommen häufig irgendwelche Übungs- oder Senkwehen, die doch ziemlich schlauchen, wenn man sie mehrere Stunden am Stück hat. Meistens kippe ich erstmal aus den Latschen, sobald der Mann abends heimkommt, und lege mich für eine Stunde ins dunkle, ruhige Schlafzimmer. Tagsüber mache ich alles häppchenweise, unterbrochen von kurzen Strickpausen. Küche aufräumen, drei Runden stricken. Betten machen, drei Runden stricken. Staubsaugen, drei Runden stricken. Shopbestellungen eintüten, drei Runden Stricken. Das hat den Vorteil, dass ich mit meinem February Lady Sweater inzwischen schon beim zweiten Ärmel angelangt und bald fertig bin. Das hat aber auch den Nachteil, dass bei den anderen Sachen ständig irgendwas unerledigt liegenbleibt und ich einfach nicht hinterherkomme mit allem, was so zu tun wäre.

schnickeldi.

Immerhin habe ich es endlich geschafft, meinen neuen Arbeitsplatz im Wohnzimmer aufzuräumen und hübsch zu machen. Das motiviert, um noch rechtzeitig die ausstehenden Arbeiten zu erledigen und neue Projekte anzuleiern. Ja, irgendwann in absehbarer Zeit wird es hier auch wieder ums Nähen und um Stoffe und Quilts gehen, und nicht mehr bloß um Stricken und Babykram. Überhaupt schlägt der Nestbau ziemlich zu gerade. Alle Sachen fürs Baby sind hergerichtet, besorgt und bereitgelegt. Die Wohnung wird nach und nach hübscher und sauberer. Ein paar Kleinigkeiten (Geburtsutensilien zum Beispiel) fehlen noch, aber es sind ja auch noch mindestens vier Wochen Zeit. Von all der Nestbau- Action vielleicht demnächst ein paar mehr Fotos.

2 Kommentare

  1. Frische Brise
    Am 16.01.2013 um 21:29:27 Uhr [Link]

    Schwangerschafts- und Babykram sind nie langweilig!

    Viel Spaß noch beim Nestbau und viel Gelassenheit und Zuversicht für die kommende Zeit!

  2. Micha
    Am 17.01.2013 um 09:51:15 Uhr [Link]

    Die Arbeitszimmer-Ecke gefällt mir sehr und das mit den kleinen Strickpausen zwischen den Arbeiten finde ich eine sehr gute Idee!
    LG, Micha

Mehr lesen:

Vorheriger Artikel:
Nächster Artikel: