Handgemachte Babygeschenke.

Wenn ich schon die ganze Pracht an Geschenken im nachgeburtlichen Krankheitstumult nicht fotografieren und herzeigen konnte, dann will ich euch wenigstens diese zwei hier noch zeigen. Ich bekomme ja leider (!) total selten Gestricktes oder Genähtes geschenkt, weil die meisten potentiellen SchenkerInnen meinen, ich kann’s ja eh selbst, oder Schiss haben, ihre Handarbeit würde meinen Ansprüchen nicht genügen. Dazu will ich mal eins sagen: Püh!
In Wirklichkeit schätze ich es nämlich sehr, das andere Leute anders stricken und nähen als ich, Farb- und Musterkombinationen wählen, auf die ich nie käme, improvisierte Lösungen wählen, statt auf der perfektest möglichen zu bestehen und überhaupt alles anders machen, als ich es tun würde. Und ich mag es, solche Sachen geschenkt zu bekommen, die dann zwischen all dem, was ich gemacht habe, und was eben auch genau nach mir und meinem Stil aussieht, herausstechen.

Meine Strickgruppe hat es tatsächlich noch geschafft, sich zur Geburt ein Gemeinschaftsgeschenk einfallen zu lassen, das ich noch nicht selbst gemacht hatte. Babydecke, Mobile, Schühchen, Jäckchen – war ja alles schon da. Auf die Idee, ein Strick- Bilderbuch zu machen,wäre ich nie gekommen. Und da wären wieder: Wie toll, dass andere Menschen andere Einfälle haben, als ich!

strickbilderbuch.

strickbilderbuch.

strickbilderbuch.

strickbilderbuch.

strickbilderbuch.

strickbilderbuch.

Ein gestricktes Bilderbuch, für das jede der Strickerinnen ein bis zwei Seiten gestrick- staltete. Ich hab mich so sehr darüber gefreut, ich mag es von vorne bis hinten und ich liebe es, gerade weil es so ist, wie es ist. Ich hoffe, das Mädchen wird es genau so gern mögen, wenn es anfängt, sich für Spielzeug zu interessieren.

Auch das zweite selbstgemachte Geschenk ist eins für etwas später: Die Freundin meines besten Freundes hat dem Mädchen ein Kleid genäht. Es ist aus warmem Wollwalk und wird vielleicht ab dem Herbst/ Winter passen. Zunächst als Kleid, später als Oberteil. Sie näht lieber freestyle, als exakt nach Schnitt oder Anleitung und hat die neuesten ihrer Nähereien mit einem kleinen Label versehen: „Nadel im Heuhaufen“. Noch hat sie aber keinen Online Shop.

her first dress.

her first dress.

her first dress.

her first dress.Aber wie es sich für echte Urban Hippies gehört, sind die beiden mit ihren zwei kleinen Töchtern jetzt sowieso erstmal auf VW- Busreise durch Portugal. Wer sich in den nächsten 3 Monaten zufällig auch dort herumtreibt und einen alten, klapperigen Bus mit einem improvisierten Verkaufsstand daneben entdeckt, der kann vielleicht bei Jette direkt ein paar Teile erwerben. Wenn sie nicht gerade auf Reisen sind, wohnen die beiden in Berlin. Ich vermittle gerne den Kontakt, falls jemand von euch für (s)ein kleines Mädchen auch so ein Kleidchen haben möchte.

4 Kommentare

  1. Frische Brise
    Am 26.04.2013 um 08:14:40 Uhr [Link]

    Großartige Geschenke!

  2. hierundanderswo
    Am 26.04.2013 um 09:23:33 Uhr [Link]

    Das sind so wunderbare Geschenke – da kommt im positive Sinne Neid auf (Aber ich HABE gar kein Baby ;-)

  3. Micha
    Am 26.04.2013 um 10:29:33 Uhr [Link]

    Wow, die Geschenke sind sooo toll!

  4. edith
    Am 29.04.2013 um 15:49:27 Uhr [Link]

    Ein super Greifbuch. Weich, zum Tasten, waschbar. Und eine Erinnerung an die Gruppenmitglieder.
    Alles Liebe

Mehr lesen:

Vorheriger Artikel:
Nächster Artikel: