wip wednesday – ein Trostpaket.

Heute habe ich etwas ungewöhnliches und ziemlich trauriges in Arbeit: Ein Trostpaket. Das Paket selbst ist eigentlich eine ganz nette Angelegenheit, nur der Grund dafür ist nicht so schön. Denn am vergangenen Wochenende ist die Wohnung meiner Schwägerin, ihres Mannes und ihrer gemeinsamen 5 Kinder komplett ausgebrannt. So komplett, wie man sich das nur vorstellen kann: Sie konnten ihr Leben retten und die Schlafklamotten, die sie am Leib trugen – sonst nichts. Dass sie alle lebend und, abgesehen von Rauchvergiftungen, unverletzt herausgekommen sind, ist ein unfassbar großes Glück und grenzt an ein Wunder, wenn man Fotos vom Ausmaß der Zerstörung sieht. Natürlich ist es das wichtigste, dass alle leben, Materielles kann man zum größte Teil ersetzen. Aber das ist ein irrsinniger finanzieller Aufwand, es ist noch unklar, was durch die Versicherung abgedeckt wird und so weiter. Und dann sind da natürlich Erinnerungsstücke, Dokumente etc, die man so einfach eben doch nicht ersetzen kann. Auch, wenn man kein besonders materialistischer Mensch ist, ist die Vorstellung, dass man gar gar gar nichts mehr hat – keine Unterhose zum wechseln, keine Zahnbürste, kein einziges Spielzeug, kein Bett, keine Kleidung – doch beklemmend.

Der Anfang eines Trostpakets.

Bastelkit fürs #trostpaket

Notizbuch + washitape =tagebuch für ein 10jähriges Mädchen #trostpaket

Ringelmiez-Tasche mit Inhalt #trostpaket

Glücklicherweise ist die Familie meiner Schwägerin gut vernetzt, und die erste Hilfe gegen die allergrößte Not ist schon gut angelaufen. Sie haben eine Notunterkunft, bekommen Kleidung und die allernotwendigsten Dinge von hilfsbereiten Menschen gespendet. Schwierig wird es sicherlich nochmal werden, wenn eine neue Wohnung gefunden ist, und dann größere Summen an Geld notwendig sind, um Möbel und Hausrat zu besorgen. Auch die Schulsachen der Kinder müssen ersetzt werden und so weiter.

#Trostpaket schicht 1 - bastel und malsachen für alle

#trostpaket  schicht 2 - spende von @natollie

#trostpaket Schicht 3 - 1 eigenes geschenk für jedes kind.

Mich erschüttert natürlich das Schicksal aller Beteiligter, aber die Kinder tun mir doch am meisten leid. Während die Erwachsenen voll mit unzähligen Organisationsarbeiten beschäftigt sind, haben die Kinder ja ohne ihre Spiel- und Bastelsachen und ohne Bücher kaum Möglichkeit zur Ablenkung. Deshalb habe ich ein großes Paket für sie geschnürt. Mit Mal- und Bastelsachen für alle, und mit einem kleinen eigenen Geschenk für jedes Kind. Von der Oma habe ich mir sagen lassen, was die Kinder jeweils am meisten vermissen, und mich dann daran orientiert. Von den Bastelsachen stammt fast alles aus meinem Materiallager, den Rest haben wir neu gekauft. Auch von lieben Menschen aus dem Internet ist eine Spende dabei. . Ich hoffe, dass die Kinder freuen sich darüber und finden ein wenig Zerstreuung mit den Sachen. Mehr können wir momentan von hier aus nicht tun. Wir warten, bis die Familie einen Überblick über die Situation gewonnen hat und uns dann auch sagen kann, wie wir ihr weiterhelfen können.

6 Kommentare

  1. Nicole Kilgus
    Am 05.02.2014 um 10:03:09 Uhr [Link]

    Guten Morgen,
    ein wirklich tragischer Schicksalsschlag für die Familie, das tut mir sehr sehr leid! Wenn ich mit irgend etwas helfen kann, dann lass es mich bitte wissen!

    LG von Nicole

  2. lea
    Am 05.02.2014 um 10:21:32 Uhr [Link]

    Ich denke an deine Schwägerin und weiss haargenau wie das ist. Am 4.11 ist das bei mir auch passiert. SAG mir wenn ich irgendwie helfen kann. Und sei es nur mit einem Brief und ner Spende. Denke fest an euch.

  3. Claudia
    Am 05.02.2014 um 10:30:19 Uhr [Link]

    Ich hätte ein fast neues Mädchenbett aus weissem Metall von Ikea, inklusive 2 Matratzen dazu. Das mit den weissen Herzen in der Mitte. Vielleicht schon mal gesehen :-)
    Es müsste zwar dann aus dem Rheingau transportiert werden, das sollte doch zu organisieren sein. wenn Bedarf besteht einfach melden. Bei mir im Keller wird es nicht schöner. Und da mein Kind da höchstens 10 mal drin geschlafen hat ist es eigentlich neu.

    Claudia

  4. Anja
    Am 05.02.2014 um 19:21:22 Uhr [Link]

    Liebe Ella,

    ich möchte auch gerne helfen.
    Vielleicht kannst Du ja eine Art Spendenkonto einrichten oder so.
    Bitte melden..
    Gruß ANJA

    • ella
      Am 05.02.2014 um 19:47:22 Uhr [Link]

      Liebe Anja,

      das ist supernett von dir. Ein Spendenkonto gibt es wohl bereits; ich warte noch auf die Daten dazu. Hoffe, ich bekomme sie bald und kann sie dann weitergeben. 1000 Dank!

  5. Wochenrückblick KW 6 / 2014 | In einem kleinen Apfel...
    Am 10.02.2014 um 11:52:00 Uhr [Link]

    […] gut wir es doch haben. Hier ist etwas schreckliches passiert. Wer auch noch helfen will, kann das gern mit einer Spende […]

Mehr lesen:

Vorheriger Artikel:
Nächster Artikel: