Das Leben ist ein aufdringlicher Typ.

exploring.

exploring.

tomaten umtopfen.

12 hours without stomach tube.

Es gäbe so vieles zu zeigen und zu erzählen, ich habe genäht und gestrickt, ein Tutorial liegt auf Halde und mindestens vier halbfertige Artikel über andere Dinge. Aber ach, dauernd mischt sich dieses Leben ein. Ich bin zur Zeit sehr an- und eingespannt wegen Dingen, die hauptsächlich unser jüngstes Familienmitglied betreffen. Es muss gerade alles mögliche organisiert, besprochen, abgewägt, besorgt und verdaut werden. Und dazu kommen die ganz normalen alltäglichen Therapie- und Arzttermine. Vorerst will ich dazu nichts ausführliches schreiben, und wenn ich es irgendwann tun werde, dann wahrscheinlich an einem anderen Ort, als diesem hier. Macht euch nicht so viele Sorgen, das übernehme ich schon. Ich habe das Gefühl, permanent zu rotieren und doch kaum vorwärts zu kommen. Und dann sind da ja auch noch zwei Jungs und neue Jobprojekte, um die ich mich gerne gut kümmern möchte, und die berechtigterweise auch Zeit und Aufmerksamkeit einfordern. Kurz: ich fürchte, die Bloggerei kommt gerade mal wieder zu kurz. Und wie immer in solchen Situationen: ein paar schöne, harmlose Fotos! :)

2 Kommentare

  1. kristina
    Am 09.04.2014 um 13:20:38 Uhr [Link]

    Ach menno. Ihr hattet das letzte Jahr so schön in die Schranken verwiesen…schicke viele gute Gedanken. So süß das jüngste Mitglied! Kristina

  2. Mareike
    Am 09.04.2014 um 17:47:36 Uhr [Link]

    Deine Tochter ist so niedlich! Und ich liebe ihre grüne Hose.

    Ich drück Dich aus der Ferne, wenn Du magst. Und wenn Du Dich irgendwie austauschen magst, bin ich gern da – mit Sorgen ums Kindi kenn ich mich aus …

Mehr lesen:

Vorheriger Artikel:
Nächster Artikel: