wip wednesday: Ich näh’s mir selbst.

Nicht mehr lange, und der Inhalt meines Kleiderschranks besteht zu 90% aus Selbstgenähtem. Nach all den jahrelangen Zweifeln an der Klamottennähennäherei möchte ich jetzt gar nicht mehr damit aufhören. Es macht solchen Spaß! Wann immer ich ein bisschen Zeit erübrigen kann, setze ich sie zur Zeit zum Nähen ein. So sind seit dem Nähflash zwei Röcke – einmal der unten abgebildete und dann nochmal der gleiche als einfacher Jeansrock) und zwei Shirts für mich und eine Sommerhose fürs Mädchen entstanden.

Mit Mädchen und neuem lieblingsrock beim einkaufen. #609060

Ich hab ja nun keine einfache Figur – zum einen bin ich zur Zeit ganz schön dick, zum anderen sind meine Proportionen seit spätestens seit der dritten Schwangerschaft total verschoben. Umso mehr freue ich mich, dass ich nach ein paar Fehlversuchen immerhin schonmal „meine“ Standardschnitte für einen Rock und ein Shirt gefunden habe. Mein Rockschnitt heißt Römö, den ich in einer deutlich verkürzten Variante nähe. Shirts nähe ich nach Deborah, wobei ich den Ausschnitt meistens zu einem großen Rundhalsausschnitt abändere. Irgendwann möchte ich aber auch der Schnittquelle hier in Freiburg nochmal einen Besuch abstatten, weil ich den Verdacht habe, dass der ein oder andere Schnitt von dort auch noch was für mich sein könnte.

new shirts.

new shirts.

deborah shirt.

Die Klamottennäherei macht mir auch deshalb so viel Spaß, weil ich ständig was dazu lernen kann. In Shirts arbeite ich am Nacken eine Nahtabdeckung ein, verstärke die Schulternähte (toll erklärt hier am ca. Minute 2:09), und neulich habe ich auch zum ersten mal Kräuselbünde gemacht:

sommerhose.

sommerhose.

sommerhose.

Der Schnitt für des Mädchens Sommerhose stammt aus der aktuellen Ottobre und ist so einfach uns spaßig zu nähen, dass ich bestimmt noch 1- 2 weitere davon machen werde. Außerdem hat der Kleine Sohn ein Geburtstagsshirt bestellt und der Große möchte einen Kapuzenpulli. Und ich brauche noch mehr Röcke, und dringend auch Leggins; der Mann möchte Shirts genäht haben und…ich muss weg!

5 Kommentare

  1. Steffi
    Am 21.05.2014 um 09:39:15 Uhr [Link]

    Ich hoffe, dass ich irgendwann auch mal annähernd so gut nähen kann wie du. Ich habe ja auch keine 08/15-Figur, da wäre es toll, selber schöne Sachen zu nähen.
    Liebste Grüße!

    • ella
      Am 21.05.2014 um 13:12:29 Uhr [Link]

      einfach machen. ich nähe ja gar keine komplizierten sachen, sondern nur basics, und das kann man echt schnell lernen :)

  2. antje
    Am 21.05.2014 um 09:40:32 Uhr [Link]

    Hallo,
    ich beewundere dich ja um deine Nähfertigkeiten. Aber immerhin hat mich Rike letztens domptiert und dabei ist wirklich ein wunderschöner roter Leinenrock (habe ich gestertn getwittert) für mich rausgekommen. Und der nexte Nähtermin bei ihr steht schon. Aber alleine daheim probier ich’s lieber gar nicht mehr…
    lG
    antje

    • ella
      Am 21.05.2014 um 13:11:32 Uhr [Link]

      ja, wenn die rieke domptiert kann nichts schief gehen :) meine nähfähigkeiten sind ja noch total auf anfängerniveau, aber sie sind schon ganz gut tragbar und ich lerne stetig dazu und das macht spaß:) vielleicht legst du nach ein paar erfolgserlebnissen bei rieke ja auch bald so richtig los :)

  3. Frau Flovimo
    Am 21.05.2014 um 22:05:18 Uhr [Link]

    Wie schön du nähen kannst…Begeisterung auf meiner Seite… und die Shirts! Röcke kann ich auch immer gut vertragen, hab ich doch eine ähnliche Figur wie du…. hab mir kürzlich einen feinen Jersey-Rock genäht, leider ist die Absteppung beim Aussteigen aus dem Bus gleich wieder gerissen…. so ein Mist…. aber ein Rock aus Baumwolle würde mir schon gefallen…. hach…
    Ganz liebe Nähgrüße
    Ute

Mehr lesen:

Vorheriger Artikel:
Nächster Artikel: