Rezept der Woche: Pasta mit Zucchinistreifen in Zitronenrahm.

Das Rezept dieser Woche ist wieder eines, was nur so lange braucht, wie die Nudeln dafür. Es geht superschnell, schmeckt lecker und eignet sich wunderbar, um übrige Zucchini (oder Möhren) zu verarbeiten.

Du brauchst:

500 g Spaghetti
2-3 Zucchini
1-2 Möhren
eine handvoll Kirschtomaten
Saft einer Zitrone
1 Packung Sojasahne (oder 2 Becher Crème fraîche)
1-2 Zweige frischen Thymian (oder 1 TL getrockneter Thymian)
Pinienkerne
Salz, Pfeffer

14967604400_b627400c9e_k 15153897922_6ca28160ac_k

Und so geht’s:

Das Nudelwasser mit reichlich Salz aufsetzen. Während es heiß wird, die Kirschtomaten halbieren und mit dem Thymian in wenig Olivenöl  in der Pfanne auf der Schnittseite anschmoren. Die Zucchini und die Möhren mit einem Sparschäler in feine Streifen schneiden, bis nur noch der Kern übrig ist.
Die Tomaten mit dem Zitronensaft ablöschen und die Hitze auf niedrigste Stufe runterdrehen. Der Zitronensaft soll nicht verkochen, sondern nur erwärmt werden. Wenn das Wasser kocht, die Nudeln dazugeben und die Küchenuhr auf 2 Minuten weniger als die eigentliche Garzeit der Nudeln stellen.
Wenn die Küchenuhr dann klingelt, die Gemüsestreifen ins Nudelwasser geben und unterrühren. Eine Tasse Nudelwasser abnehmen. Sojasahne bzw. Crème fraîche zu den Tomaten geben und einrühren bzw.schmelzen lassen.
Nach Ablauf der restlichen 2 Minuten Die Nudeln und Gemüsestreifen in die Soße geben und gründlich vermischen. Eventuell etwas Nudelwasser dazugeben. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken und mit Pinienkernen bestreut servieren. E guete!

15131273606_0c93d01ce4_k

Ein Kommentar

  1. Eva-Maria
    Am 11.09.2014 um 11:51:24 Uhr [Link]

    Tja. Nun sind meine 2 Monster Zucchini schon wahlweise curryscharf und süßscharf eingekocht. Hätte ich mal eher geguckt, mir gingen nämlich die Ideen aus, den Kindern kamen Zucchini zu den Ohren raus, mit Zitronensauce wäre noch eine gute Variante gewesen! Hahaha :)

Mehr lesen:

Vorheriger Artikel:
Nächster Artikel: