#12von12 im September.

Es ist wieder mal #12v12- Time! Wie immer, gibt es alle gesammelten #12v12s bei Draußen nur Kännchen.

Unser diesmonatiger 12ter war ein recht ruhiger, unspektakulärer Tag. Alle Termine für diese Woche sind schon abgehakt. Ich kann den Tag beginnen, indem ich mir erstmal gemütliche Wollsocken anziehe.
Dann: unseren Restbestand an Spritzen und Magensonden unter dem Bett hervorholen und abstauben. Die werden heute abgeholt!
In der Nähwerkstatt wartet schöne, bunte Arbeit….

  15194633186_1b7742ef26_o 15214594891_9fcf8676e2_o 15031098057_7a0c4c6167_o

…gegen 11 Uhr kommt Katharina vorbei, unsere ehemalige Pflegedienst- Schwester. Die ist suuuuuuupernett und nimmt nicht nur die übriggebleibenen Medizinprodukte mit, sondern bleibt auch eine geschlagene Stunde da, um mit dem Mädchen zu spielen und sich über seine Fortschritte zu freuen <3
Auf den letzten Drücker dann doch noch technisches Generve beim Quilten: Der Unterfaden muckt mal wieder. Also die Arbeit von einer Stunde auftrennen und nochmal neu machen….seufz…
Die Jungs kommen nach Hause. Es hat geregnet und der Kindergarten bekam 10 Tonnen Sand geliefert. Details darüber, wo ca. 5 Tonnen dieses Sandes jetzt liegen, erspare ich euch. Die Jungs mussten sich erstmal komplett umziehen und haben sich dann zum Aufwärmen ins Bett gekuschelt.

  15194636956_b11580391b_o 15217677835_3593827c53_o 15214599061_c76502a0a9_o

Wenig später packte jemand in Berlin ein Paket aus, an dessen Inhalt ich mit einigen anderen Menschen aus dem Internet den ganzen Sommer über „gearbeitet“ habe. Mehr darüber könnt ihr in der 100. Jubiläumsausgabe der Urbanen Spinnstube hören, die schon bald ansteht…
Die Jungs spielen vertieft, ich nutze die Zeit zum Arbeiten.
Auf den allerletzten Zentimetern dann nochmal Technikgenerve.

15030886259_b199b5c9bd_o 15194641036_b99fe6ee54_o 15194641946_8c2e4893f2_o

Die Jungs waschen sich ihre Sandkruste in der Badewanne ab, während ich das Essen vorbereite. Es gibt Gemüsestampf mit Butterbohnen.

15030889309_1ecc30fdef_o 15031093338_33430c7229_o 15217685535_cde1d8b8ef_o

…auf Instagram wurde ich zum Bohnen- Schnippelbild gefragt, ob ich meine Kinder auch vorwiegend vegetarisch ernähre. Ich will das hier kurz beantworten: Ich zwinge niemandem meine Ernährungsvorlieben auf. Die einzige, die hier Konsequent Fleisch- und generell zu 95% tierproduktefrei isst, bin ich. Wenn ich koche, gibt es halt kein Fleisch (mit Ausnahme solcher Gerichte wie Mäkelpizza zB, wo sich jedes seinen Belag selbst wählen kann). Wenn die Jungs Lust auf Fleisch oder, ihr Lieblings- Tiergericht: Thunfischspaghetti haben, kocht der Mann ihnen (und sich) das, und ich nutze die Gelegenheit, mir was zu machen, was hier sonst keiner mag. Blumenkohl mit Semmelbrösel zum Beispiel, oder Rosenkohl mit Maronen. Aber ja, die Jungs essen schon recht selten nicht- vegetarisch. Viele fleischige Sachen schmecken ihnen auch einfach nicht. Die Fischstäbchen, die ich ihnen heute zum Kartoffelbrei kredenzte, verschmähten sie und aßen mir meine veganen Frühlingsröllchen weg….in diesem Sinne: guten Appettit, bei was auch immer ihr euch heute Abend schmecken lasst.

3 Kommentare

  1. Claudia
    Am 12.09.2014 um 20:09:56 Uhr [Link]

    Bei mir gabs heute Bolognese a la Ringelmietz:-)

    Und ich hab mal überlegt wie das hier ist und war mit Fleisch und Kind und so. Mein Kind hat immer Phasen gehabt an denen sie Fleisch ablehnte und einforderte. Viele Dinge schmecken ihr ohne Fleisch besser, dafür ist sie ein Fischliebhaber. Gerne Sushi. Ich glaube ja das Kinder ein sehr gutes eigenes Gespür haben. Seit meine 2 ist weiss die genau was sie essen will und was nicht. Wir sollten Kinder viel mehr auf ihren Bauch und Appetit hören lassen und wir hätten glaub ich weniger schlechte esser.

    Claudia
    Die jetzt fürs Kind noch Möhrenmatsch kochen muss fürs Frühstück morgen. Ich hab nämlich ein Kind das kein Brot ist. Oder fast keines, Zumindest nicht zum Frühstück, da sollte es schon Suppe oder Nudeln sein.

  2. Frau PN
    Am 13.09.2014 um 00:00:22 Uhr [Link]

    Schöner Tag. (außer das mit dem Auftrennen, so frustrierend, ne?)

    Ernährungsmäßig läuft es bei uns exakt genauso wie bei Euch.
    Ich koche und backe nur vegan.
    Meist kaufe ich auch nur vegan ein, zur Zeit wird hier aber irgendwie sehr gern guter Käse und frische Eier vom Markt gegessen.
    Für Pizza holt der Mann sich Mozzarella und Schinken und die Kinder essen gern mit.
    Wenn gegrillt wird, essen sie auch Fleisch und Würstchen und auch woanders essen sie unvegan.
    Die Tochter entwickelt aber immer mehr ein Gefühl und Wissbegierde für das Thema. Als der Mann im Sommer einen Fisch zum Grillen ausnahm und sie dabei zusah, wollte sie ihn nicht mehr essen. Sie fragt mich auch immer ob dies oder jenes vegan sei und ob wir das essen „dürfen“.
    Auf Fragen gebe ich ihr immer eine ehrliche Antwort und sage ihr meine Meinung dazu.

    Habt ein schönes Wochenende!

  3. mom
    Am 14.09.2014 um 07:59:47 Uhr [Link]

    Wie schön, dass es dem Mädchen so gut geht! :-)

Mehr lesen:

Vorheriger Artikel:
Nächster Artikel: