Rezept der Woche: Anti- Schnodder- Mistwettersuppe.

15179550970_35caff56dd_oDas heutige Rezept der Woche habe ich schon an mindestens einer anderen Stelle mal veröffentlicht. Einige von euch kennen es also schon. Aber es ist bei uns ein echter Dauerbrenner in den Herbst- und Wintermonaten – superlecker, wärmend, kräftigend und der Feind jeder herannahenden Erkältung. Lasst euch nicht von der vielleicht ungewohnten Zutatenkombination (O-Saft in der Suppe??!) abschrecken; das fertige Gericht schmeckt sehr harmonisch.

 

 

Du brauchst:

2 Knollen Fenchel
1 große Karotte
1 Pastinake
2 Stangen Lauch
– jeweils in mundgerechte Stücke geschnitten. (Die Suppe funktioniert natürlich auch mit anderen Gemüsen; hier kommt auch oft das rein, was gerade da ist. Für den Anti- Schnodder- Effekt sollte Fenchel aber auf jeden Fall drin sein.)

1 walnussgroßes Stück Ingwer, fein gerieben
2 Zehen Knoblauch, fein gerieben
2 EL Anissamen
0,7 l Orangensaft guter Qualität (im Winter gerne auch frisch gepresst)
1, 25 liter gemüsebrühe
gutes Olivenöl
feingehackte Petersilie
Salz, Pfeffer

1 Packung Räuchertofu, in Stücke geschnitten

Und so geht’s:

Etwas Olivenöl n einem großen Topf auf mittlere Hitze bringen, den geriebenen Ingwer, den Knoblauch und die Anissamen darin anschwitzen. Das Ganze soll nicht braun werden oder am Topfboden anbpappen, daher an dieser Stelle wirklich nur moderate Hitze verwenden. Das Gemüse dazugeben, gut durchmengen, Temperatur erhöhen und ein paar minuten mitdünsten. Dabei immer wieder umwenden, damit der Ingwer nicht anbrennt.

Parallel dazu in einer Pfanne und etwas Olivenöl den Räuchertofu auf mittlerer Hitze anbraten.

Die Suppe zuerst mit etwa 300 ml Orangensaft ablöschen, dann mit soviel Gemüsebrühe aufgießen, dass das Gemüse etwa 1 cm bedeckt ist. Etwa 15 Minuten köcheln lassen, dann den restlichen Orangensaft dazugeben. Weitere 5 minuten leise köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Platte ausschalten, Petersilie untermengen, salzen, pfeffern. Die Suppe in Schüsseln anrichten, mit ein paar spritzern Olivenöl verfeinern und ein paar Stücke Räuchertofu obendrauf geben. Fertig!

Für die deluxe- Version kann man auch noch frisch geschnittene Orangenfilets obendrauf geben. Der Mann würzt seine Suppe gerne mit ein paar Chiliflocken nach. Guten Appettit!

4257328276_d57d86d43a_b

3 Kommentare

  1. porcelinablue
    Am 27.09.2014 um 13:06:53 Uhr [Link]

    Klingt total verrückt das mit dem O-Saft, werde ich nachkochen.

  2. antje
    Am 29.09.2014 um 10:06:01 Uhr [Link]

    O’Saft und alles andere ok – aber Fenchel – brrr. Muss der wirklich sein?
    lG
    antje

  3. Frau PN
    Am 30.09.2014 um 08:54:32 Uhr [Link]

    Die ist ja jetzt schon ein paar Jahre hier auch sehr beliebt <3

    Und weil 4 von 4 Familienmitgliedern krank sind, wird sie heute direkt wieder gekocht.

Mehr lesen:

Vorheriger Artikel:
Nächster Artikel: