Ich nähe meinen Warenkorb (Teil 2): Ein Rock und noch ein Longsleeve.

15437581025_6cef01872e_kNach all der Aufregung gestern gibt es heute mal wieder Nähcontent. 8.505 Besucher haben sich gestern auf meinem Blog getummelt. So langsam werdet ihr ganz schön viele!
Es hat länger gedauert, als geplant, aber jetzt sind endlich zwei weitere Teile aus meinem Warenkorb, den ich nicht kaufen werde, fertiggeworden. Zur Erinnerung hier nochmal, was ich mir ausgesucht hatte (anklicken für eine größere Ansicht):

Diesmal waren ein weiteres Longsleeve und ein Rock dran. Der Rockschnitt ist, wie immer bisher, Römö von farbenmix, und zwar aus dem gleichen Leinen/Baumwollgemisch, aus dem ich auf schon die Hose für das Mädchen genäht habe. Das ist der am besten sitzende Rock, den ich mir bisher genäht habe. Anders als sonst, habe ich den Rock diesmal weniger gekürzt. Den Reißverschluss habe ich auch anders eingenäht, als von farbenmix vorgeschlagen, da mir das einfach immer zu unsauber wurde. Mit der Zeit entwickelt man ja doch ein paar kleine Ansprüche an seine Kleidung.
15437242632_7b2ff6312e_k 15250834849_3825492b9c_k 15250907330_25327ea1fb_k

Zusätzlich habe ich einen kleinen Sicherheitsriegel angebracht, damit der Reißverschluss nicht aufspringt. Wegen eines Denkfehlers musste ich da ein bisschen herumpfuschen, weswegen der Rockbund an dieser Stelle entsprechend unsauber aussieht (und vielleicht schaffe ich es ja auch irgendwann mal, Fotos von meiner selbstgenähten Kleidung zu zeigen, auf denen nicht noch irgendwelche Fadenreste irgendwo rumhängen) . Macht aber nichts, weil man den Rockbund eh nie sehen wird. Und dass der Reißverschluss olivgrün, und damit nicht perfekt passend zur Farbe des Rocks ist, juckt mich auch nicht so. Ich habe eine ganze Kiste voll mit Reißverschlüssen, in der ich eigentlich immer etwas passendes finde. Falls doch nicht, kaufe ich schon manchmal das Fehlende nach, aber eigentlich nur bei Kleidungsstücken, bei denen der Reißverschluss prominent sichtbar ist. Bei einem Rock, bei dem diese Stelle immer durch das Oberteil abgedeckt ist, sehe ich das dann nicht wirklich ein. Entlang des Saums habe ich den Rock mit einem farblich passenden, recht dezenten Webband verziert. Ich bin ja eher nicht so der Schnickeldi- Typ, wenn es um Kleidung geht, aber so unaufdringlich gefällt es mir ganz gut. Ursprünglich hatte ich die Idee, den Rock zusätzlich mit ein paar Holzknöpfen zu verzieren. Mal sehen, ob ich das vielleicht noch nachhole. Fürs erste finde ich ihn so schlicht, wie er jetzt ist, gar nicht schlecht.

15250878080_8195412db5_k

Das Oberteil ist, auch wie immer, eine weitere Deborah – diesmal mit ganz langen Ärmeln und wieder einem etwas anderen Ausschnitt. Eingefasst habe ich die Ärmel und den Halsausschnitt mit petrolfarbenen Punkten auf dunkelbraunem Grund. Damit passt das Shirt hervorragend zu diesem Fischgrät- Rock, aber eben auch noch zu meinen anderen Röcken. Falls ihr euch fragt, warum das Oberteil so crazy moves an meiner Design Wall macht: Ich habe lediglich versucht, mit den Ärmeln die Schokosoßenflecken abzudecken, die ich mir am Vorabend aufs Shirt gekleckert hatte.
Obwohl ich sowohl petrol und türkis, als auch Punkte sehr mag, stelle ich fest, dass mir ein Polka- Dot- Oberteil an mir selbst schon fast zu viel ist. Ich glaube, Muster irgendwelcher Art mag ich eine Etage tiefer, als Rock oder Leggins, lieber – vielleicht ist es aber auch nur Gewöhnungssache. Ich bin gespannt, wie was bei dem dunkelblauen Tank Top sein wird, das ich mir als nächstes nachnähen werde. Vielleicht macht es einen Unterschied, wenn das Oberteil kurze oder gar keine Ärmel hat. Ich hätte es mir wirklich nicht so schwierig vorgestellt, herauszufinden, welche Farben, Muster, Kombinationen mir an mir selbst gefallen, und welche nicht. Aber so langsam kriege ich es raus.

Und sobald ich einen Goldesel gefunden habe, kaufe ich mir nicht nur eine neue DSLR, sondern auch noch ein Stativ und einen remote controller dazu. Diese Fotos, die der Mann von mir knipst, machen mir einfach keinen Spaß. Grummelgrummel.

 

 

4 Kommentare

  1. marie.sophie
    Am 09.10.2014 um 17:59:23 Uhr [Link]

    Wunder-Schön sehen Sie aus! Der Mann macht das prima und der Rock ist sowieso wunderbar.

  2. Irene
    Am 10.10.2014 um 10:35:17 Uhr [Link]

    Wow. Ganz toll. Und bequem sieht es aus. Heute gibt es eine neue Nähmschine. Und dann wird gerattert. Tag und Nacht.

  3. Claudi
    Am 10.10.2014 um 12:10:36 Uhr [Link]

    Super,dass seine socken auch Punkte haben. Ich liebe Punkte! :-)
    Sieht toll aus!

  4. Sarah
    Am 11.10.2014 um 20:38:59 Uhr [Link]

    Ich bin gerade erst hierein gestolpert und ganz begeistert. Jemand in meiner Größe der selbst näht und so schick!
    Vielen Dank auch für die Empfehlung der Schnitte ich suche mich da immer dumm und am Ende bin ich meist nicht zufrieden. Die Idee mit dem Warenkorb finde ich prima und das Beinkleid werde ich bestimmt als erstes ausprobieren :)
    Dankeschön!

Mehr lesen:

Vorheriger Artikel:
Nächster Artikel: