Weihnachtskleid- Sew Along: Der Versuch, aufzuholen.

15780020419_aaa7b432a4_kOh weia, ich hinke ganz schön hinterher beim Weihnachtskleid- Sew Along vom MeMadeMittwoch!

Heute geht es um folgendes Themen- Potpourri:

Uah, es passt nicht, das muss ich ändern / Ich habe diese schwierige Stelle gemeistert und bin stolz wie Bolle! / Das sieht doch schon ganz gut aus, oder? / Ich hab ein Hängerchen und brauche Motivation!

Am ehesten passt zu meinem Fortschritt wohl der letzte Satz – wobei ich eigentlich kein Motivationstief habe, sondern eher ein Zeitproblem.
Vorletzten Sonntag musste ich aussetzen, weil ich in Berlin war, und letzten Sonntag knockte mich ein Computer-Crash aus. Mein Macbook habe ich seit Ende der Woche übrigens wieder, es ist heile und es gab keinen Datenverlust – Danke fürs Daumendrücken :)

Jedenfalls habe ich in der Zwischenzeit leider auch nicht wirklich viel geschafft; während fast alle anderen Teilnehmer_innen schon zu nähen angefangen haben, bin ich schon froh, dass ich es endlich mal geschaft habe, den Schnittmusterbogen zusammenzukleben und die Schnittteile auszuschneiden. Was für eine riesige, unhandliche Landschaft aus Papier! Außerdem habe ich den Stoff vorgewaschen, so dass ich an einem der nächsten Abende hoffentlich zuschneiden kann. Weil nur noch so wenig Zeit ist, habe ich beschlossen, keine Probeversion aus schwarzem Jersey zu nähen, sondern gleich den edlen roten Kuscheljersey zu verarbeiten.

15940274746_b8cb6b3700_k 15346432933_3f7f0041aa_k
Das Ausmessen hat ergeben, dass ich obenrum eine Nummer kleiner bräuchte, als untenrum. In der Anleitung steht, für den Fall, dass man zwischen zwei Größen steht, solle man die Größere wählen – aber ich stehe nicht zwischen zwei Größen, sondern ich brauche für den Rock den vollen Umfang der größeren, und für das Oberteil den kleinsten Umfang der nächstkleineren Größe. Ganze sechs Inches weiter als mein Brustumfang ist das Oberteil der größeren Größe. Ich überlege deshalb, ob ich das Kleid oben in 2x und unten in 3x nähe – ihr erfahrenen Näher_innen, meint ihr, das geht? Ich habe echt Schiss, dass es sonst obenrum schlabbert oder Falten schlägt.

Ich hoffe, nächsten Sonntag kann ich dann endlich etwas Genähtes präsentieren!

5 Kommentare

  1. mila
    Am 07.12.2014 um 14:52:56 Uhr [Link]

    Ach, mach dir keine Gedanken, mich überholst du noch locker. Und Weihnachten ist ja sowieso noch ein paar Tage später als am 21. LG mila

  2. mom
    Am 07.12.2014 um 21:02:41 Uhr [Link]

    Das mit obenrum/untenrum ist nicht unüblich – ich hab in irgendeinem Nähbuch gelesen, dass es viele Frauen gibt, die „untenrum“ ein bis 2 Größen größer brauchen. Ich würde „obenrum“ in der richtigen, kleineren Größe machen und einen schönen Übergang zur richtigen „untenrum“-Größe einzeichnen, würde aber beim Oberteil extraviel Nahtzugabe lassen, für den Fall, dass doch noch was geändert werden muss.

  3. Freja
    Am 07.12.2014 um 23:03:25 Uhr [Link]

    Du hast ja eine interessante Methode dein Schnittmuster aneinander zu kleben :D Ich habe geschlagene 5 Minuten gebraucht um zu verstehen, was das ist – Klebeband (handandenkopfklatsch)…
    Ähm ja wie auch immer: Ich würde auch obenherum die richtige Größe nehmen und dann eben schön zur größeren Größe auslaufen lassen (: Ich bin untenrum auch immer größer als oben herum..
    Alles Liebe, Freja

    • ella
      Am 07.12.2014 um 23:06:27 Uhr [Link]

      Ja, das sieht sehr brachial aus, was? :-D Aber anders (also mit Klebestift geklebt) halten die großen Bögen bei mir einfach nicht.

  4. antje
    Am 09.12.2014 um 12:57:23 Uhr [Link]

    Liebe Ella – war schön dich + euch gestern mal wieder zu treffen! Und gut dass auch dein Besuch im Quilt Star erfolgreich war.
    Danke nochmal für den Tipp: Habe in der garçonne ein wunderschönes Jersey-Reststück für ein Kleid gefunden.
    lG
    antje

Mehr lesen:

Vorheriger Artikel:
Nächster Artikel: