WIP Wednesday : Der Tag hat 3 (kinderfreie) Stunden zu wenig.


16616069776_053d05c6a2_o

Wie eigentlich immer, arbeite ich auch diese Woche an mehreren Dingen gleichzeitig:

  • Der Quilt für meinen Quilt Kurs im Juni soll diese Woche fertig werden, damit er als Anschauungsbeispiel im Quilt Star ausgestellt werden kann. Wenn ich ihn spätestens Anfang nächster Woche dort abgebe, bin ich gespannt zu hören, ob es vielleicht sogar schon Anmeldungen für meinen Kurs gibt.
  • Außerdem muss ich dann ein paar Stoffe besorgen für den nächsten Auftragsquilt, den ich gerade noch konzipiere. Türkis, aqua, blau, Meeresfarben wünscht sich die Kundin…
  • Die noch ausstehenden Rechnungen für die Stricknadelrollen wollen geschrieben werden, und auch die weitere Organisation dieser riesigen Sammelbestellung erfordert weitere Überlegungen. Schließlich soll ja am Ende jede*r die Stricknadelrolle bekommen, die sie*er bestellt hat. Und Platz, um die unfertigen Stricknadelrollen zwischen den einzelnen Arbeitsschritten irgendwo zu lagern, brauche ich auch…
  • Das Manuskript für das letzte Buch muss noch zu Ende geschrieben werden
  • …und heute steht ein kurzes Meeting im Verlag an, bei dem es um ein Buchprojekt geht, dass ich noch eben kurz dazwischen geschoben habe.

Außerdem im Programm: Einkaufen, Arzttermine für die Kinder vereinbaren (vergesse ich seit Tagen!), Gedanken um den Geburtstag des Mädchens Machen (schon in 3 Tagen!), Post wegbringen (stapelt sich schon im Flur!), Gastkinder mitbetreuen, aufräumen und ausmisten, Wäsche in die Maschine werfen und all diese Alltagsdinge. Kann man die Tage nicht einfach 3 Stunden länger machen?

 

2 Kommentare

  1. Irene
    Am 25.02.2015 um 11:56:42 Uhr [Link]

    Beim Lesen deiner Zeilen fällt mir nur eins ein: Powerfrau. Und nach dem Lesen des Textes bin ich nicht nur sprachlos, sondern auch atemlos… einfach Wahnsinn.

  2. Sonnenspross
    Am 26.02.2015 um 10:37:28 Uhr [Link]

    Oh Gott, bitte nicht drei Stunden länger machen, meiner ist grad lang genug! Nicht um alles zu schaffen, aber doch um mich zu schaffen! ;) Man muss auch mal die Füße hochlegen.
    WIe Lokomotivführer Lukas schon sagte: Feierabend Emma!
    Schöne Stoffe, diese Tierstoffe. So 50er/60er mäßig!
    Viel Spaß beim Werkeln und vergiss nicht die Kaffeepausen!

Mehr lesen:

Vorheriger Artikel:
Nächster Artikel: