wip wednesday: Luft holen und einen Quilt nähen.


16926212485_c5d8c840e6_k

Die Tage haben es in sich zur Zeit. Ich muss berufliche Projekte, wichtige private Termine, Umstrukturierungen von Arbeitsweisen und Arbeitszeit und so manches andere irgendwie unter einen Hut kriegen. Dabei sehe ich mich selbst irgendwie nur um die eigene Achse rotierend, und Zettel, Briefe, Stofffetzen wie wild durch die Gegend schmeißen. Sobald ich etwas Luft habe, stelle ich fest, dass es hier tatsächlich ein bisschen so aussieht, als hätte ich genau das getan – aber immerhin sehe ich dann auch, dass ich die meisten meiner Aufgaben doch recht gut erledigt bekomme.

16924899382_d8fab4f892_k

16924885702_bf1f6ef8e5_k

Der praktische Teil des zwischenreingeschobenen Buchprojektes ist nun fertig und wird heute nachmittag zum Verlag getragen. Das heißt, nähtechnisch kann ich mich nun voll auf den nächsten Custom Quilt konzentrieren: Das Fenster zum Meer. Alle Stoffstücke sind zugeschnitten, die ersten Blocks zusammengenäht; der Stoff, den sich die Kundin für die Rückseite wünschte, ist eingetroffen. Und ich glaube, das wird wieder ein sehr schöner Quilt. Mehr zur Arbeit daran werde ich in den nächsten Tagen schreiben. Jetzt heißt es erstmal: Mädchen und Modelle einpacken und ab zum Verlag!

16738553248_ff8385f16f_k

Ein Kommentar

  1. Sybille
    Am 26.03.2015 um 10:38:47 Uhr [Link]

    Schön sehen die Stoffe aus!
    Ich finde es auch stressig, wenn mehrere wichtige Dinge zugleich zu erledigen sind. Dann macht man ein bisschen hier weiter und dann ein bisschen dort, aber es ist jedesmal eine besondere „innere“ Anstrengung, die Konzentration von einer Sache auf die nächste zu legen. Und jedesmal, wenn man wieder an das eine Projekt geht, braucht es etwas Zeit, um mental richtig „hineinzukommen“. So geht es jedenfalls mir, und es ist dann ein Genuss, wenn man wieder mal zeitmäßig so hinkommt, dass man sich fast ausschließlich um eine einzige Sache kümmern darf. :)
    Jedenfalls gute Arbeit weiterhin!

Mehr lesen:

Vorheriger Artikel:
Nächster Artikel: