wip wednesday: Quilting Zen und Stricknadelrollen-Nachzügler*innen.

Die Arbeit an der Vogelhochzeit ist in den Endspurt übergegangen: Gerade quilte ich das gute Stück und hoffe, dass ich damit heute noch fertig werde. Leider ärgert mich meine Nähmaschine immer wieder mit fiesen Schlaufen, so dass ich viel Zeit an die Problemsuche und -behebung verschwenden muss (eine schöne Erinnerung daran, dass ich mich für den Notfall eigentlich dringend mal um eine Ersatzmaschine kümmern sollte). Aber wenn es dann funktioniert, macht mir das Free Motion Quilting, das sich an Astlöcher und Jahresringe anlehnt, sehr viel Spaß und hat fast was  Es passt einfach sehr schön zum Baum-Motiv und verspricht schon jetzt, am Ende toll auszusehen.

16686826324_42a3b3293f_o
Nebenher mache ich mir Gedanken über eine Frage bezüglich der Stricknadelrollen: Es gab in den letzten Wochen und Tagen vermehrt Anfragen von Nachzügler*innen, ob sie sich der Sammelbestellung noch anschließen können. Ich mache ja ungern Menschen unglücklich, daher würde ich am liebsten sofort mit „JA!“ antworten, aber: Es ist leider wirklich so, dass meine Kapazitätsgrenze derzeit erreicht ist; und wenn ich jetzt diese paar noch nachrücken lasse, befürchte ich, dass es bei noch mehr nachkommen werden und ich dann wirklich endgültig überfordert bin. Eigentlich ist es ja ein Grund zur Freude, dass NOCH MEHR Menschen eine ringelmiez-Stricknadelrolle haben möchten. Daher überlege ich gerade an zwei Optionen: Setze ich diese Anfragenden auf eine Warteliste für eine eventuelle zweite Aktion dieser Art? Oder nähe ich ein paar Stricknadelrollen mehr für den Shop? Beides hat so sein Häkchen; denn ich kann erst nach der großen Näh-Action sagen, ob ich das noch ein weiteres Mal machen will. Und wenn ich mehr Rollen für den Shop nähe, gehe ich ja über das, was ich gerade als meine Kapazitätsgrenze einschätze, auch hinaus – das heißt, ich weiß jetzt nicht sicher, ob ich es wirklich packe, mehr als die bestellten ca. 120 Rollen zu nähen; ob ich dieses Versprechen also halten könnte. Ideal ist also beides nicht, aber ich fürchte, ich kann es einfach nicht immer allen Recht machen. Habt ihr noch Lösungsideen?

9 Kommentare

  1. TQ
    Am 29.04.2015 um 10:49:04 Uhr [Link]

    Huhu,
    als eine der Nachzügler*innen habe ich einen Vorschlag: Sag doch einfach erst einmal: Nö. Das ist total in Ordnung, gerade, wenn du nicht weißt, ob du nach der Aktion Kapazitäten und Lust dazu hast, das nochmal zu machen. Es ist aus meiner Sicht total in Ordnung, die Nachzügler*innen erst einmal warten zu lassen und zu sehen, wie es dir damit geht. Immerhin haben wir kein Recht auf deine Zeit oder deine Arbeit. :)
    Mein Vorschlag wäre daher: Mach ne Liste. Und wenn du nach der aktuellen Stricknadelaktion noch Lust hast, für die Nachgezügelten nochmal aufs Nähmaschinenpedal zu drücken, dann mach das. Und wenn du danach Lust hast, mehr zu machen, mach das.
    Das alles soll ja auf keinen Fall in Stress für dich ausarten. :)

    LG,
    TQ

  2. gnomenhexe
    Am 29.04.2015 um 12:13:17 Uhr [Link]

    Huhu,

    ich bin ja glücklich, dass ich rechtzeitig in die Sammelbestellung gehüpft bin, allerdings ist es ja auch eine eher unglückliche Situation mit den Nachzügler*innen, da diese ja auch immer (potentielle) Kind*innen sind.

    Vielleicht ist deine erste Idee, ein Ebook für die Nadelrollen zu erstellen schon einmal eine Hilfe, für diejenigen, die vielleicht eine selbst nähen wollen würden?
    Andererseits wäre es auch eine Überlegung, vielleicht noch einmal in Ruhe deine Zeitplanung durch zu gehen und in einem, für dich realisierbaren, Zeitrahmen eine zweite Bestellrunde (mit der jetzt entstehenden Warteliste) und einer bestimmten, für dich gut lösbaren Anzahl an Plätzen zu vergeben.
    Ich meine, bei der jetzigen Sammelbestellung war ja auch im vorhinein klar, dass wir bis zum Sommer würden warten müssen. Und Nadelrollen sind ja nicht lebensnotwendig. Vielleicht wäre es dir möglich (beispielsweise für Herbst 2016 einen Zeitrahmen einzuplanen, bei dem du 30 Nadelrollen fertigen magst. Das wäre dann ca 1/4 der jetzigen Bestellung, und nicht wieder so eine arge Mammutaufgabe. Und sollte sich wider Erwarten ein früheres Zeitfenster ergeben, weil zB eine Quiltbestellung doch nicht zur Fertigung käme, so könntest du ja dann da entsprechend anders agieren.

    Ich kann mir das Dilemma schon vorstellen, und könnte mir das als zufriedenstellende Lösung für alle Seite vorstellen.

    Ansonsten soll natürlich dein Beruf noch immer Spaß machen und es wäre ja schade, wenn dir über die Sammelbestellung der Spaß verloren ging.

    Alles Liebe

  3. Tina
    Am 29.04.2015 um 12:17:42 Uhr [Link]

    Dieses Jahresringe Muster beim Baum Quilt gefällt mir wahnsinnig gut.

  4. Johanna
    Am 29.04.2015 um 12:47:04 Uhr [Link]

    Hallo. Ich hätte ja auch Lust auf eine steicknadelolle und würde mir sie Süchtelner nähen doch leider habe ich noch keine passende Anleitung gefunden. Daher finde ich die Idee mit einer Anleitung super. Oder ich warte auf eine weiter Serie.
    Viele spass auf jeden Fall bei der Herstellung und ich würde mich über weitere Rollen freuen. Wenn die Zeit es zulässt.

  5. irene
    Am 29.04.2015 um 17:06:19 Uhr [Link]

    Liebe Ella, ich bin keine Nachzüglerin, noch nicht einmal Bestellerin. Trotzdem mein Senf und nur ein Gedanke. Wir Frauen sagen ja so ungern „nein“. Aber manchmal muss es halt sein und ist sogar hilfreich einen Punkt zu setzen, meistens ist es gesund und hilfreich für einen selbst. Aber natürlich ist der finanzielle Aspekt auch ein Grund nicht „nein“ zu sagen… trotzdem freue ich mich bei mir selbst, das ich gelernt habe Stopp zu sagen. Ich bin gespannt, wie du deine Lösung findest. Liebe Grüße, irene

  6. Obst
    Am 29.04.2015 um 19:56:52 Uhr [Link]

    Hallo liebe Ella,
    ich wäre einer derer die dann noch auf den Nachzügler*innen-Zug aufspringen würden, wenn Du ihn anwirfst. Ich unterschreib aber lieber alles was TQ sagt, als eine überforderte Ella zu verantworten! Nächstes Jahr reicht auch noch, bzw die Geschenkempfängerin hat Anfang Januar Geburtstag, das wäre optimal.. Vielleicht krieg ich aber auch zum Geburtstag eine Nähmaschine und übe mich mit Deinem Ebook im Stricknadelrollennähen. =)
    Grüße
    Obst

  7. E.
    Am 30.04.2015 um 05:26:24 Uhr [Link]

    Aehm, keine Loesungsvorschlaege, wollte nur mein Interesse bekunden an den Stricknadelrollen, solltest Du weiter machen wollen… hihi. Nicht hilfreich, ich weiss. Wollte nur sagen, dass ich die Dinger unheimlich nett finde und es seinerzeit versaeumt habe, eine zu bestellen. Und wie jemand schon anmerkte, waere ich zwar potentielle Kundin, haette aber bei einem festen Nein deinerseits vollstes Verstaendnis & meine Bewunderung fuer Dich wuerde vermutlich noch steigen :)

  8. bluespunk
    Am 30.04.2015 um 09:49:57 Uhr [Link]

    neinsagen ist total gut!! ich unterstütze das. gerade weil es dir schwer fällt. und hey, du machst diese menschen ja nicht wirklich unglücklich. ich finde ein total wichtiger teil am neinsagen lernen ist es, die eigene wichtigkeit *für andere* realistischer zu betrachten. ein zerstörtes leben aufgrund einer nicht angelieferten stricknadelrolle ist total unwahrscheinlich. um so wichtiger: auf der eigenen seite sein und sich in dem unterstützen was grade cool/dringend/besser ist. vielleicjt fällt es dann ja sogar leichter, tatsächlich wieder welche zu nähen, weil du gucken kannst ob du wirklich lust darauf hast oder ob es das nörgelnde schlechte gewissen den nchzügler_innen gegenüber ist, das dich zur nähmaschine greifen lässt.

  9. AnnJ
    Am 30.04.2015 um 10:03:33 Uhr [Link]

    Liebe Ella,
    ich finde den Vorschlag mit einer „Liste für eine eventuelle zweite Runde“ – ohne mehr zu versprechen – sehr gut. In Deinen entsprechenden Posts zu den Stricknadelrollen hast Du ja nachvollziehbar begründet, wie Dich die Aktion überrollt hat und warum mehr im Moment einfach nicht geht. Dafür sollte auch jede/r Verständnis haben, zumal wohl auch Deine Freude an der Arbeit dann irgendwo auf der Strecke bleiben würde.
    Also erst einmal sehen, wie sich die Arbeit an der jetzigen Aktion gestaltet und dann weiter entscheiden. Ich denke, die potenziellen weiteren Kunden bleiben dies trotzdem, zumal Du ihren Wunsch ja registriert hättest!
    Und das E-Book finde ich ebenfalls eine gute Zwischenlösung!

    Liebe Grüße
    AnnJ
    (die sich auf ihre Rolle UND auf das E-Book freut)

Mehr lesen:

Vorheriger Artikel:
Nächster Artikel: