Einschulung 1987.

Der große Sohn kommt bald in die Schule – übermorgen schon! Und natürlich ist er nicht nur super gespannt, was ihn da wohl so erwartet, sondern er will auch wissen, wie das so war, als seine Eltern in die Schule kamen. Wenn ich so davon erzähle, merke ich erst, wie lange meine Einschulung tatsächlich schon her ist: 28 Jahre! Ich wurde in die einzige, winzige Grundschule des 1500-Seelen-Dorfs im Hochschwarzwald eingeschult. Pro Stufe gab es nur eine Klasse, und unsere Klasse war 20 Kinder groß – genau 10 Jungs und 10 Mädchen. Meine Mutter hatte mir einige Wochen vor der Einschulun meine hüftlangen dunklen Haare abgeschnitten und mir einen Topfschnitt verpasst, der hier glücklicherweise schon etwas rausgewachsen war und nicht mehr ganz so schlimm aussah. Das rosa Kleidchen habe ich gehasst; es war viel zu schick, und überhaupt: Kleid! Mochte ich damals nicht; wäre beim Herumklettern auf Bäumen und Misthaufen unpraktisch gewesen. Aber es war das einzige irgendwie Festliche, das meine Mutter auftreiben konnte – wir hatten nur ganz wenig Geld, und die nächsten Einkaufsmöglichkeiten für Kinderkleidung waren sehr umständliche und lange 1,5 Stunden mit dem Bus entfernt (ein Auto hatten wir nicht). Immerhin passte das Kleid zu der Schultüte, die ich im Kindergarten selbstgebastelt hatte.

Scan 33bearb

Scan 34bearb
Vor ziemlich genau einem Jahr haben „wir“ (also viele andere Menschen in meiner Twitter-Timeline und ich) uns gefragt, wann das eigentlich anfing, das Mädchen quasi standardmäßig in rosa Klamotten gesteckt werden. Cloudette hat damals ein Foto aus den 70ern gepostet und stellt zurecht fest, dass alle der abgebildeten Kinder nahezu geschlechtsneutral gekleidet sind, und man überhaupt nicht ausmachen kann, wo es sich um einen Jungen und wo um ein Mädchen handelt. Auf meinem Einschulungsfoto hingegen kann man schon eine erste beginnende Rosafizierung erkennen. Ein paar wenige Mädchen sind bereits größtenteils in rosa gekleidet, die meisten Mädchen aber noch vollkommen geschlechtsneutral. Vielleicht markiert die Mitte der 80er den Übergang von geschlechtsneutraler zu geschlechterspezifischer Kleidungsweise? Es würde mich mal interessieren, wie das auf euren Einschulungsfotos so aussieht.

 

9 Kommentare

  1. Ulrike
    Am 15.09.2015 um 17:17:52 Uhr [Link]

    Einschulung 1974: kein Rosa, aber die Mädels hatten einen Topfschnitt mit abgerundetem Pony, die Jungs eher fransig. Ansonsten kleidungsmäßig sehr wenig Unterschied, und auch an den Schultüten und Ranzen war nicht zu erkennen, ob da ein Junge oder ein Mädchen eingeschult wurde.

  2. Lorelei
    Am 15.09.2015 um 17:33:07 Uhr [Link]

    Einschulung 1986:
    Ich trug eine blaue lange Hose und eine weiße Bluse mit einer Art Pullunder in hellblau drüber. Auf dem Klassenfoto hat nur ein Mädchen eine pinke Hose an, sonst dominiert blau, rot und weiß. Überhaupt nur zwei Mädchen mit Kleid (einmal blau, einmal rot), alle anderen trugen Hosen.

  3. Bine
    Am 15.09.2015 um 18:01:31 Uhr [Link]

    Einschulung 1973: Die Mädchen überwiegend mit Rock in fröhlich bunten Farben und ergolangelben Strumpfosen. Ergee hatte den Firmensitz in unmittelbarer Nähe und alle Kinder trugen Strumpfhosen aus dem Fabrikverkauf (heute würde man das als Outletstore bezeichnen ;-) ). Überwiegend in kükengelb, die wollte wohl keiner und wir mussten.

    Ich habe rosa geliebt als Kind und durfte es nicht tragen weil meine Mutter fand, zu meinen roten Haaren sähe rosa schrecklich aus :-(. Irgendwas ist da zurückgeblieben, denn ich liebe rosa und Glitzer bis heute.

  4. Rike
    Am 15.09.2015 um 18:46:39 Uhr [Link]

    Ein Übersichtsfoto habe ich grad nicht da, aber ich kann sagen, dass ich einen gelben Latzrock und einen gelben Pulli mit Fröschen drauf trug und damit auch unzufrieden war. So ein rosa Kleid hätte ich wiederum toll gefunden. Da sieht man wie unterschiedlich die Geschmäcker sind :). Interessant ist zum Kleidung gucken auch die Serie „Neues aus Uhlenbusch“ wo die Klamotten auch noch recht neutral sind,wie ich finde. Auch wie die Kinder da interagieren finde ich hochinteressant.

  5. Linnea
    Am 15.09.2015 um 20:14:25 Uhr [Link]

    Liebe Ella, darüber habe ich auch schon häufiger nachgedacht und bin auch so bei Mitte der 80er hängengeblieben. Meine Schwester wurde 1985 eingeschult und war mit Hose und Pulli in grau-gelb absolut neutral gekleidet, ebenso ihre ganze Klasse, lediglich einige rosafarbene Details an Schuhen sind Mädchen zuzuordnen. Unsere Babykleidung hingegen (meine kleine Schwester und ich wurden 86/87 geboren) ist schon ziemlich rosalastig und wohl auch dem damaligen Pastelltrend geschuldet. Vielleicht hat da ein Trend diese Zuordnung von Hellblau und Rosa auch noch mal angeheizt… Naja, wie dem auch sei: Mein Sohn hat sich diese Woche quietscherosane Schlappen ausgesucht und auch bekommen ;). LG Linnea

  6. Sarah
    Am 15.09.2015 um 21:44:05 Uhr [Link]

    Ich gestehe ich war ein Opfer der Rosa-Schwemme :) Rosa Rock, weiße Bluse, Rosa Schultasche und rosa Schultüte (selbstgebastelt im Kindergarten mit Pferden ;) ) Und an diesen Tag kann ich mich noch gut erinnern…. Liebe Grüße und eine wunderschöne Einschulung wünsche ich euch! Sarah

  7. Gaby
    Am 15.09.2015 um 22:51:01 Uhr [Link]

    Einschulung 1975: alle Mädchen bis auf eins trugen Kleider oder Röcke. Ein Mädchen hatte ein rosa-weiß kariertes Kleid an. Das war aber Zufall, die trug sonst kein rosa.
    Im Winter trugen wir alle Hosen. Und kein Rosa. Mein erstes (und einziges) rosa KLeidungsstück war ein pinkfarbener Anorak, den ich ca. 1980 unbedingt haben wollte.
    Von der 3. Klasse haben wir auch ein Bild: kein Mädchen (bis auf eins) trug Kleider oder Röcke. Niemand war in rosa. Und Mädchen hatten auch keine anderen rosa Sachen. Mit einem rosafarbenen Fahrrad wäre man vermutlich ausgelacht worden.
    Ich glaube, das fing wirklich so 1980/81 an, mit der Rollerskate-Mode.

  8. Lydia
    Am 16.09.2015 um 08:20:48 Uhr [Link]

    Mein Schulanfangsoutfit (1995) war in samtigen bordauxe mit zarten Herzchen drauf. Aber auch da erkannte man ganz klar wer Männlein und wer Weiblein war. Ich finde deine Frisur klasse, erinnert mich ganz stark an Momo (allerdings die neuere Serie, die derzeit im kindlichen Abendprogramm läuft)
    Liebste Grüße Lydia :-)

  9. irka
    Am 16.09.2015 um 11:18:36 Uhr [Link]

    Einschulung 1980: Kleid obenrum weißrotkariert, blauer Rock, Jesuslatschen
    Völlig entspannt.
    Und weil DDR, viele selbstgenähte Kleider aus den Stoffen, die mensch eben so da hatte oder bekommen konnte.

Mehr lesen:

Vorheriger Artikel:
Nächster Artikel: