Links zum Wochenende: Wenn dein*e Kolleg*in trans ist, Tattoos, Autismus, Behinderung.

Jeden Freitag zeige ich euch hier, was mir in letzter Zeit im Internet so interessantes vor die Füße geschwemmt wurde. Thematisch völlig durchmischt, aber immer mehr oder weniger stark politisch geprägt.

Stell dir vor, eine Kollegin oder ein Kollege auf deiner Arbeitsstelle schreibt eine Rundmail an alle, dass er oder sie transgeschlechtlich ist und ab sofort mit einem anderen Vornamen und einem anderen Pronomen angesprochen werden will. Was tun du und deine Kolleg*innen? Am allerbesten sowas wie das hier.

***

Wusstet ihr, dass Autismus auch körperliche Symptome haben kann? Diesen Text einer Autistin darüber, wie sie lernte, mit ihren motorischen Schwierigkeiten zurecht zu kommen, fand ich sehr interessant zu lesen.

***

Immer wieder kulturelle Aneignung: Diesmal im Zusammenhang mit Tattoos, und warum es vielleicht nicht so geil ist, sich einen Traumfänger oder ein Maori Motiv stechen zu lassen.

***

Nicht mehr lange, dann gehen die Ringelmiez-Stricknadelrollen in die nächste Produktionsrunde – und zwar in einer integrativen Werkstatt, in der Menschen mit psychischen Erkrankungen arbeiten. Der Bericht des Deutschlandfunk über Etikettenschwindel und die heile Welt der Behindertenwerkstätten hat mich da natürlich sehr interessiert. Nachzuhören hier.

***

Das war es für dieses Mal auch schon wieder – wie ihr sicherlich bemerkt habt, hapert es in den letzten Wochen etwas mit meiner Blogdisziplin, aber ich will versuchen, da wieder ein bisschen mehr Regelmäßigkeit reinzubringen. Vielleicht sehen wir uns schon morgen wieder! Habt ein schönes Wochenende!

 

Mehr lesen:

Vorheriger Artikel:
Nächster Artikel: