#12von12 im Januar – Ein Tag, der eigentlich anders geplant war.

Es ist mal wieder #12von12- Zeit, wie an jedem 12. eines jeden Monats. Ich liebe dieses Meme, weil man da so herrlich in den Alltag der anderen reinspickeln kann (alle gesammelt auf Instagram unter dem Hashtag #12v12 bzw. #12von12 und bei Draußen Nur Kännchen) und auch mir macht es Spaß, an diesem Tag 12 Fotos von meinem 12ten zu posten.
Heute hätte ich gerne Fotos von Sushi gezeigt, denn eigentlich war ich mit Caro zu einem Lunchdate verabredet. Aber dann fing der Tag schonmal ganz anders an, als geplant.

IMG_20170112_072733_570 IMG_20170112_075008_583

Der Sohn, der gestern schon verdächtigerweise direkt nach der Schule einfach einpennte, und abends schon um halb sieben ins Bett ging, wacht mit Fieber und Halsschmerzen auf. Keine Schule für ihn, kein Sushidate für mich. Buhuhu! Nunja. Zum Frühstück mache ich mir ein Müesli, wie immer in letzter Zeit. Seit Jahren ist das Bircher Müesli von Allos meine liebste Wahl, aber die getrockneten Apfelstücke darin, die mag ich einfach nicht und sortiere sie aus.

IMG_20170112_113224_784 IMG_20170112_122003_240

Auch mit 8 Jahren scheint die beste Medizin für den Großen Schlaf und Körpernähe zu sein. Er will, dass wir uns zusammen in mein schmales Bett kuscheln. Ich sitze am Kopfende, er liegt mit dem Kopf am Fußende. Ich arbeite, während er mit heißen, roten Wangen sein Fieber ausschläft. In einer Pause bestelle ich mir einen Schwung neuer Sportklamotten. Obwohl die letzte Bestellung noch nicht so lange her ist, rutschen mir die Tights beim laufen schon über den Hintern. Ich habe sie mit Knöpfen und Knopfgummi gehackt, aber auch das wird nicht mehr lange zuverlässig halten. Für Sport-, Ernährungs- und Fitnessdinge habe ich mir übrigens einen dritten Instagram-Account eingerichtet. Wer mag, bleibt bei @carry_my_weight_ella immer auf dem Laufenden. Ich habe mich dazu entschieden, weil nicht jede*r Content dieser Art lesen möchte und insbesondere Abnehmcontent bei nicht wenigen Leuten unangenehm bis übel triggert. Meine abgelegten Klamotten gibt es weiterhin auf @ringelmiez_flohmarkt.

IMG_20170112_140636_622 IMG_20170112_144042_361

Alte Tradition: Kein #12v12 ohne Spülmaschinenfoto. Ich mache die Küche ein bisschen klar Schiff. Der Mann bringt die große Tochter und einige Einkäufe nach Hause. Da wir Freitag und Samstag wegen eines Sportevents und einer Veranstaltung an der Schule komplett eingespannt sind, müssen wir den Wochenendeinkauf größtenteils schon heute erledigen. Ich finde es immer noch blöd, dass wir hier keinen rewe oder anderen Supermarkt mit Lieferservice haben; für solche Krankheitsfälle wäre das echt Gold wert und der Mann müsste dafür nicht seine Mittagspause ausdehnen.

IMG_20170112_150419_802 IMG_20170112_151910_023

Die kleine Tochter kommt mit dem Kindergartenbus nach Hause. Dann gibt’s Mittagessen: Tortellini für die Mädchen; der Sohn mümmelt ein vom Einkauf mitgebrachtes Croissant. Für mich gibt es Reis mit TK-Gemüse und Sojajoghurt. Danach macht die große Tochter Hausaufgaben.

IMG_20170112_152408_065 IMG_20170112_153955_131

Eigentlich wäre der Sohn heute zu seinem Tierpflege-Nachmittag gefahren, was natürlich auch ausfällt. Der Nachmittag besteht stattdessen aus Bügelperlenbildern, dem Heizungsableser, der auch die Rauchmelder testet, einem Film für die großen Kinder, noch einem bisschen mehr Arbeit für mich. Außerdem Küche in Ordnung bringen, Wäsche machen, Mails bearbeiten.

IMG_20170112_172728_417 IMG_20170112_172940_802

Dann räume ich das Atelier noch ein bisschen auf und gebe den Fliegenpilz-Ketten, die ich neulich gemacht habe, einen schönen Platz an der Wand. Zu Weihnachten habe ich schon einige kleine Kinder im Freundeskreis mit solchen Ketten beschenkt und dann gleich ein paar auf Vorrat gemacht. Ich finde sie einfach supersüß.
Ziemlich stinkig hingegen macht mich die Gebührenerhöhung von Dawanda, über die ich mir nochmal auf facebook Luft machen muss. Eigentlich sehr wundersam, dass es deswegen noch keinen richtig großen Shitstorm gegeben hat. Die Quasi-Verdopplung der Gebühren hat für mich (und mit Sicherheit auch für viele andere Dawanda-Verkäufer*innen) fatale Auswirkungen, so dass ich meinen Shop dort vermutlich schließen und mich um eine Alternative kümmern muss. Ich werde beizeiten nochmal ausführlicher dazu schreiben. Ein ganz schön unspektakulärer, ziemlich langweiliger Tag also. Wäre der 12te mal morgen oder übermorgen gewesen, da ist hier mehr los!

5 Kommentare

  1. Meike
    Am 12.01.2017 um 20:54:50 Uhr [Link]

    Hey Ella,

    Immerhin konntest du den „langweiligen“ Tag zum bloggen nutzen. Ich komme zu gar nichts mehr, bin immernoch krank und das Leben um mich herum tobt weiter und zwingt mich munter zum Mitmachen. Dass es rund um die Dawanda Sache bisher noch kein allzu großes Theater gab, wundert mich auch. Ich vermute, dass viele sich einfach abhängig fühlen, keine wirklich gute Alternative haben oder (bitte, bitte) im Stillen nach einer neuen Möglichkeit suchen und dann mit einem lautem KAWUMM ihren Dawanda-Shop schließen. Ich hoffe, das du da fix eine passende Lösung findest!
    Liebe Grüße und gute Besserung an den Herrn Sohn!
    Meike

  2. 12von12: Januar 2017 – Das Hummelchen und wir
    Am 12.01.2017 um 21:56:33 Uhr [Link]

    […] Zuge meiner Blog-Themenerweiterung möchte ich hier ein Format beginnen, das ich bei der tollen Ringelmiez schon oft gesehen habe und immer wieder toll finde. 12von12 bedeutet, dass ich am zwöflten eines […]

  3. #12von12 im Januar ’17 – Noob|Born
    Am 13.01.2017 um 00:30:58 Uhr [Link]

    […] Über Ringelmiez die einen ganz anderen Tag als geplant hatte und sich dann auch noch (zu Recht!) über Dawanda aufegregt hat. Ich denke mit Schrecken an eine Freundin die sich gerade mit Dawanda Shop selbstständig macht… […]

  4. Fujolan
    Am 13.01.2017 um 23:47:04 Uhr [Link]

    Danke fürs getrennte Instagramen!

  5. Henrie
    Am 20.01.2017 um 10:11:36 Uhr [Link]

    Du zeigst so tolle „asiatische“(?)Nudelsuppen auf deinem Instagramm-Account. Verrätst du mir die Rezepte?!?
    Danke,
    Henrie

Mehr lesen:

Vorheriger Artikel:
Nächster Artikel: