wip wednesday.

kleine, langsame fortschrittchen macht der zweite winterstrampler für den kleinen sohn. immerhin erkennt man schon ein bisschen was.

wip.

ansonsten sind meine tage voll. voll mit näharbeit, voll mit konzeptionsarbeit für weitere aufträge, voll mit baby- krankengymnastik, viel besuch, wenig schlaf, erschöpfung. zur zeit ist alles ein bisschen ambivalent. sehr schön einerseits, ich genieße jede minute mit den kindern und bin stolz auf meine zwei super jungs und wie gut wir alles hinbekommen. anstrengend andererseits, weil ich tagsüber ständig in action bin, bis spät abends arbeite und wenig schlafe. wir hatten ein anstrengendes wochenende, das mit einem üblen migräneanfall beim mann begann und mit sehr schönem besuch vom besten freund und seelenverwandschaftsbruder samt bald hochschwangerer freundin endete. wir haben lecker gegessen, viel gequatscht, babyklamöttchen sortiert und ausgeborgt. unterm strich überwiegt das schöne gerade. und das ist, worauf’s ankommt.

das hier ist ein blick auf den großen stapel fast fertiger stricknadelrollen.

wip.

eigentlich wären es sogar noch eine gute handvoll mehr geworden, aber dann ging mir mittendrin der futterstoff für die tascheninnenseiten aus. endlich mal ein echter craft-from-your- stash- erfolg! wo ich sowas doch so selten verkünden kann, da ich ja oft neue stoffe für kundenaufträge kaufen muss und mein vorrat an stoffen so insgesamt nur sehr langsam schrumpft. aber immerhin: ein bisschen was tut sich langsam eben doch. die angefangenen stricknadelrollen- teile warten nun eben auf die nächste produktionsrunde, die aber aller voraussicht nach erst im neuen jahr folgen wird.

inspiration.

ich suche immer wieder nach inspirationen für neue quilts. ich würde gerne mal ein paar außergewöhnlichere quilts machen. untypische materialien verwenden, muster entstehen lassen, die das auge im positivsten sinnde reizen. unkonventionelle blocks entwerfen. jüngst bin ich über frank stella gestolpert, dessen farbfeldmalereien mich sehr faszinieren. agbatana, harran II und sinjerli haben mich in ihren bann gezogen. so etwas als patchwork hinkriegen und einen quilt daraus machen, das wär mal was.

vollständig.

nun ist mein neues equipment endlich vollständig: der quiltanschiebetisch wurde nachgeliefert.

quilting table.

der erste quilt, den ich daran bearbeiten werde, wird ein babyquilt in gelb- und orangetönen sein.

soon-to-be new custom quilt.

die stoffe dafür liegen bereits in meinem regal und ärgern mich mit einem ganz fiesen lockruf. mir juckt es tierisch in den fingern, endlich wiedern einen quilt nähen zu dürfen. aber zuerst müssen noch andere dinge erledigt werden.

i need your help.

selvedges.

für ein quiltprojekt sammle ich schon länger diese webkanten von stoffstücken. ich brauche sehr viele davon und obwohl ich einen ganz beachtlichen verbrauch an stoffen habe, ist noch lange nicht genug beisammen. bei den meisten fat quartern ist gar keine webkante dran und auch bei größeren stücken erwische ich oft eines, an dem sie schon abgeschnitten wurde.
deshalb meine bitte: würdet ihr mir sammeln helfen? ich brauche mit üblicherweise designer, name des stoffs und diesen kleinen farbkreisen bedruckte webkanten von baumwoll- und baumwoll-/leinenstoffen. so wie ihr sie hier seht; jeweils die kante selbst plus idealerweise drei bis fünf millimeter stoff daran – eben so, wie sie beim zuschneiden ohnehin meistens anfallen. je mehr, desto besser, aber jedes bisschen zählt. ich würde mich sehr freuen, in der nächsten zeit den ein oder anderen brief mit ein paar dieser webkanten zu bekommen. meine adresse findet ihr im impressum.

wip wednesday.

neben all den aufträgen und der vorbereitung auf die weihnachtszeit habe ich gerade bloß ein privates strickprojekt auf den nadeln: den neuen winterstrampler in einer hoffentlich über den winter ausreichenden größe für den kleinen sohn.

wip: a new small things romper for son II

den braucht er halt wirklich dringend, soll ja nicht frieren, wenn’s bald so richig kalt wird. hoffentlich bekomme ich ihn rechtzeitig fertig.
gestrickt wird er aus brauner merinowolle vom finkhof. die hält sicher schön warm.
und dann sind da noch diese hier, die alle mal stricknadelrollen werden wollen:

wip: these are going to be new knitting needle rolls.(und ja, da ist ein fettfleck auf meiner kameralinse. ich wische und poliere seit tagen, und er rutscht bestenfalls an eine andere stelle, aber er geht nicht weg. hat jemand tipps zur reinigung von kameralinsen?)